Wissen für Aktive

Wissen für Aktive

Engagierte aus Kitas und Schulen bilden sich fort

Getragen wird das wachsende Bildungsengagement in Kita- und Schulfördervereinen von Tausenden Ehrenamtlichen. Die spendenfinanzierte Stiftung Bildung berät sie, bildet mit Wissen für Aktive fort und gibt ihnen Gelegenheit, Erfahrungen zu bündeln.

Die Fenster sind weit geöffnet in der Mainzer Leibnizschule. An einem Nachmittag Mitte August sind hier elf Vertreter*innen von Kita- und Schulfördervereinen aus ganz Rheinland-Pfalz zusammengekommen. Genau die richtige Runde für einen “Seminarfachtag”. Dazu hat die Stiftung Bildung hier eingeladen.

Zusatzangebote füllen kreativ Lücken

Die Unterstützung ist gerne gesehen. Denn über Kita- und Schulfördervereine bringen sich immer mehr Eltern, Lehrkräfte, Kinder, Jugendliche und viele interessierte Engagierte in ihrer Freizeit mit Ideen ein. Wer organisiert das Kita-Fest? Wie bekommen wir neue Bücher für die Schulbibliothek? Und könnte jemand die neue Projekt-AG am Nachmittag betreuen? Oft füllen hier die Engagierten kreativ Lücken und organisieren Zusatzangebote, die der Bildungsträger nicht ermöglichen kann. Das richtige Wissen für Aktive ist dabei wichtig.

Ihre Spende wirkt.

Möchten Sie Engagierte in Kitas und Schulen unterstützen? Wir helfen mit Ihren Spenden.

Mehr als Spendensammler*innen

Der Handlungsbedarf, aber auch der Ideenreichtum der Engagierten vor Ort, ist groß. Gestartet wird oft mit der Gründung eines Kita- oder Schulfördervereins. Sie lohnt sich, um die begrenzten Ressourcen möglichst gut einzusetzen und ein Dach für alle Aktivitäten zu bilden. Traditionell wurden Kita- und Schulfördervereine hier nur als Spendensammler*innen gesehen. Doch das hat sich geändert.

Wissen für Aktive: Viele Möglichkeiten

Die bunte Liste der Einsatzbereiche eines Kita- oder Schulfördervereins reicht von A wie Alumni bis Z wie Zukunftswerkstatt. Vorrangig fördern sie die Ausstattung vor Ort, Veranstaltungen für eine lebendige Kita- und Schulgemeinschaft sowie Projekte und AGs für Kinder und Jugendliche. Das ergab 2019 eine Mitgliederumfrage des Landesverbandes der Kita- und  Schulfördervereine Berlin-Brandenburg e.V. (lsfb). Sehr häufig spielt der Sozialausgleich eine Rolle, etwa bei den Kosten einer Klassenfahrt. Unterstützt wird, was vor Ort gebraucht wird und machbar ist. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt, wie viele begeisternde Ideen zeigen.

Erfolgsgeschichten

Einige besondere Beispiele für umgesetzte Ideen finden Sie hier:

Herausforderungen

Den vielen Möglichkeiten der Kita- und Schulfördervereine stehen Herausforderungen gegenüber. Häufige Themen bei Seminarfachtagen sind:

  • Vereinsgründung, Vereinsstruktur- und Satzungsfragen
  • Finanzen, Buchführung, Steuern und Gemeinnützigkeit
  • Recht, Aufsichtspflicht, Haftung und Versicherungen
  • Fundraising, Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Ehrenamt, Anerkennungskultur und Mitgliedergewinnung
  • Beschäftigung von Mitarbeiter*innen und Honorarkräften

Gut fortgebildete und professionelle Kita- und Schulfördervereine können so eine wichtige Triebkraft werden. Sie bieten genau das, was Ehrenamt, Kooperationen sowie Kinder- und Jugendbeteiligung am Standort brauchen: ein Netzwerk zum gemeinsamen Handeln und Anschubfinanzierung für die Umsetzung von Vorhaben, einen Austausch mit anderen engagierten Ideenfinder*innen, (über-)regionale Vernetzung und Wissenstransfer zu erfolgreichen Projekten und Engagement.

Mitmachen

Möchten Sie sich als Engagierte in Kita oder Schule auch fortbilden?

 

Weiter informieren:

Was fördert die Stiftung Bildung noch? Hier weiterlesen:

» Begeisternde Ideen

» Chancenpatenschaften

» Engagierte Kinder & Jugendliche

» Bundesweit vernetzen


Jetzt den Artikel teilen!

 

 

Jetzt spenden

Ihre Spende hilft, wo vor Ort die besten Ideen warten. » Online-Spende

Spendenkonto:
Stiftung Bildung, GLS Bank, DE43 43060967 1143928901

Weitere Möglichkeiten

Denken Sie vielleicht an eine Testamentsspende oder Treuhandstiftung? Mehr erfahren

Wirksam und transparent

Die Stiftung Bildung ist für ihre Arbeit mit dem DZI-Spendensiegel ausgezeichnet. Mehr erfahren

Logo des DZI Spenden-Siegel

Als Unterzeichnerin der "Initiative Transparente Zivilgesellschaft" verpflichten wir uns zudem zu höchster Spendentransparenz. Mehr erfahren

Das ermöglicht eine Spende (Bsp.)

50 Euro im Monat:
eine Chancenpatenschaft unterstützen

200 – 500 Euro:
ein Jugendprojekt umsetzen

1.000 – 2.500 Euro:
an einer Grundschule für jedes Kind ein Instrument mieten

Jedes Jahr unterstützen wir

  • • 10.000 Kinder und Jugendliche
  • • 2.500 Patenschaften
  • • 2.000 Projekte
  • • 1.000 Ehrenamtliche

Mehr erfahren

Unseren Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren