Testamentsspende und Vererben

Testamentsspende und Vererben

Was bleibt? Möchten Sie mit Ihrem Erbe oder Nachlass Bleibendes schaffen?

Allen Kindern und Jugendlichen in Deutschland eine chancengerechte und vielfältige Bildung zu ermöglichen, dafür ist die Stiftung Bildung in Aktion. Sie ist die erste bundesweit tätige Spendenorganisation ihrer Art. Mit einer Testamentsspende bzw. Ihrem Nachlass helfen Sie Kindern bundesweit.

Rund 85 Milliarden Euro sind allein 2018 vererbt worden – und diese beeindruckende Summe umfasst nur die steuerpflichtigen Nachlässe. Kinder, Enkelkinder und nahe Verwandte sind die Personen, die in der Regel im Nachlass bedacht werden. Wer aber keine natürlichen Erbinnen und Erben hat, denkt oft über eine Testamentsspende zugunsten einer gemeinnützigen Organisation nach. Über den Tod hinaus etwas Bleibendes zu schaffen, in die Zukunft zu investieren, und die Welt ein kleines bisschen besser zu machen, wer möchte das nicht?

Mit einem Beitrag – Zustiftung – in das Kapital der Stiftung Bildung können Sie beispielsweise unsere Arbeit durch die Ausschüttung der Zinsen und anderer Erträge langfristig unterstützen. Wenn Sie selbst stiften bleibt ihr Vermögen dabei dauerhaft erhalten.

Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Möglichkeiten des Stiftens.

Vorschaubild für Mustervorlage Stiftungsfonds der Stiftung Bildung

Mustervorlage für einen Stiftungsfondsvertrag als PDF-Datei

Mustervorlage für einen Stiftungsfondsvertrag (PDF-Datei)

Vorschaubild für Mustervorlage Stiftungsfonds der Stiftung Bildung

Mustervorlage für einen Stiftungsfondsvertrag als DOCX-Datei

Mustervorlage für einen Stiftungsfondsvertrag (DOCX-Datei)

Mit einem Stiftungsfondsvertrag bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre Spende in einen Fonds ihrer Wahl fließen zu lassen. Sie bestimmen den Namen des Stiftungsfonds und die Verwendung der Gelderträge. Andere Bürger, Unternehmen oder auch Organisationen können sich durch weitere Zustiftungen beteiligen. Wir beraten Sie gerne persönlich. Bitte sprechen Sie uns an.

Die Testamentsspende

Julia Latscha, Vorständin der Stiftung Bildung, spricht im Video über die Möglichkeit, gemeinnützige Organisationen im Testament zu bedenken:

Tag des Testaments mit Julia Latscha aus der Stiftung Bildung

Eine neue Studie der Stiftung Bildung und der Initiative „Mein Erbe tut Gutes – Das Prinzip Apfelbaum“ zeigt, dass die Bereitschaft zum gemeinnützigen Vererben in Deutschland sehr hoch ist. Sie erläutert auch einen anderen wichtigen Aspekt: die Perspektive der Erbinnen und Erben. Schauen Sie sich die Studie hier an.

Nachlassspenden an die Stiftung Bildung stärken Kinder und Jugendliche und lassen Ideen vor Ort Wirklichkeit werden. Denn immer mehr Menschen engagieren sich heute für beste Bildung in Kindergärten und Schulen. Das zeigen die über 40.000 Kita- und Schulfördervereine im ganzen Land. Ideen gibt es viele, Geld und Know-how werden beständig gebraucht. Bildung für nachhaltige Entwicklung, Chancengerechtigkeit, Kreativität und soziales Engagement sind wichtige Themen in den vielen Projekten, die von der Stiftung Bildung und aus Spenden bisher gefördert werden konnten. Die erfolgreiche Arbeit soll und kann weiter gehen. Dazu brauchen wir unter anderem auch Ihre Nachlassspende!

Haben Sie schon mal darüber nachgedacht, uns in Ihrem Testament mit einer Spende Ihres Nachlasses zu bedenken?

Jeder Spendenbeitrag hilft, wie zum Beispiel ein Teil Ihres Nachlasses. Die Stiftung Bildung ist überzeugt: Bildung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Seit 2012 setzt sie sich für Projekte, Ideen und Menschen ein, die Bildung hierzulande nachhaltig verbessern. Von ehrenamtlich Engagierten gegründet und noch immer mitgestaltet, wirkt sie als Spendenorganisation direkt an der Basis. Die Stiftung Bildung berät, fördert und vernetzt die Handelnden und ist ihre überparteiliche Stimme in der Politik und Öffentlichkeit. Das Ziel: beste Bildungsbedingungen, Vielfalt, Partizipation und Chancengerechtigkeit für Kinder und Jugendliche.

„Mit dem Erbe einen guten Zweck unterstützen, die eigenen Werte über den Tod hinaus weitergeben und Bleibendes schaffen, das immer wieder Früchte trägt – das ist Das Prinzip Apfelbaum.“ Die Initiative „Mein Erbe tut Gutes“, der die Stiftung Bildung angehört, orientiert und unterstützt Sie bei Ihren Überlegungen. Die Stiftung Bildung trägt auch das Erbschaftssiegel und verpflichtet sich damit die guten ethischen Richtlinien zum gemeinnützigen Erbe einzuhalten und Sie auch so zu beraten: www.mein-erbe-tut-gutes.de/erbschaftssiegel/.

Im Magazin der Initiative „Mein Erbe tut Gutes“ finden Sie Porträts, Interviews, anregende Essays und Ratgeber zum Thema: Prinzip Apfelbaum. Magazin über das, was bleibt (PDF-Datei).

Viele hilfreiche Informationen zur Ihrer Testamentsspende finden Sie außerdem in der Broschüre “Erben und Vererben” des Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz.
Mit einem Klick auf diesen Link können Sie die Broschüre kostenfrei herunterladen (PDF-Datei).

Ihre Testamentsspende ist bei uns in guten Händen

Die Stiftung Bildung ist für ihre Arbeit unter anderem mit dem anerkannten DZI-Spendensiegel ausgezeichnet worden. Wir stellen sicher, dass Ihre Spende wirkt: durch breite Beteiligung, langfristige Ideen, Vernetzung und Aktivieren von Menschen über einzelne Projekte hinaus. Hier erfahren Sie mehr dazu!

Logo des DZI Spenden-Siegel
Logo der Grundsätze guter Stiftungspraxis - Spenden

Wir freuen uns über Ihr Interesse

Möchten Sie persönliche Informationen? Vereinbaren Sie jetzt einen Termin. Wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch oder per E-Mail.

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Porträtfoto von Katja Hintze - Vorständin der Stiftung Bildung

Katja Hintze, M.A. phil.
Vorstandsvorsitzende
Telefon: 030 809 627 01
E-Mail: katja.hintze@stiftungbildung.com


Annette Thewes
Nachlassabwicklung, -beratung und Testamentsvollstreckungen
E-Mail: vererben@stiftungbildung.com

Prinzip Apfelbaum | Das Magazin

Cover des Magazins Prinzip ApfelbaumOffen nachdenken über das Leben und den Tod und darüber, was einmal von uns bleibt, wenn wir nicht mehr sind – wie geht das am besten? In einem Magazin. Mit spannenden Porträts und Interviews, mit anregenden Essays und mit wertvollen Ratgebern.

Prinzip Apfelbaum. Magazin über das, was bleibt, Ausgabe 4/2020 (PDF-Datei)

Wirksam und transparent

Die Stiftung Bildung ist mit dem Erbschaftssiegel ausgezeichnet worden. Mehr zu den ethischen Richtlinien erfahren

Logo des Erbschaftssiegels

Als Unterzeichnerin der "Initiative Transparente Zivilgesellschaft" verpflichten wir uns zudem zu höchster Spendentransparenz. Mehr erfahren

Unseren Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren