Wormstedt: Schulpartnerschaft mit Kupiskis (Litauen)

nominiert für den Förderpreis Verein(t) für gute Schule 2015
Das Projekt „Für Toleranz im gemeinsamen Europa“ der Staatlichen Grundschule Wormstedt beinhaltet eine fünfjährige Zusammenarbeit mit einer Schule aus Litauen. In Wormstedt nehmen die Klassen 1 bis 4 und in Kupiskis (Litauen) die Klassen 1 bis 6 am Projekt teil. Das Projekt verfolgt das Ziel, Gemeinsamkeiten und Unterschiede europäischer Länder zu erkennen, andere Lebensweisen und -verhältnisse kennenzulernen und Toleranz zu entwickeln.

Europa zum Anfassen: Austausch mit Litauen

Die Planung für das Projekt erfolgte gemeinsam mit den Schüler*innen schon im Herbst 2013. Insbesondere die direkten Begegnungen sind auf Wunsch der Kinder fester Bestandteil des Projekts. Zudem wurde ein Schwerpunkt des pädagogischen Ansatzes auf die Vermittlung von Bildungsinhalten zu den Themen Europa, Lebenswelten und Sprache sowie die Einbettung in und Erweiterung von Menschen- und Weltbildern gelegt. Auch die Bindung an und Erweiterung von wertgebundene/n Grundüberzeugungen wurde in den Fokus gerückt.

Inhaltlich standen gänzlich unterschiedliche Themen auf dem Plan, wie z.B. die Vorstellung der verschiedenen Unterrichtsfächer, der Landes- und Bundeshauptstädte sowie Sportwettkämpfe der Klassen drei und vier, Vorstellung von Tänzen der Klassen eins und zwei oder das künstlerische Thema „Was für mich als Kind wichtig ist.“ Besonders sticht das Projekt hervor, in dem die Schüler Geschichten auf Deutsch und Litauisch schrieben und die Kinder der jeweilig anderen Schule die Bücher illustrierten.

Der Förderverein wie auch die Schule kooperieren im Rahmen des Projektes eng mit dem Verein „Kinder in Litauen e.V.“, sowie der Kupiskis P. Matulionis School in Litauen. Weitere Unterstützer des Projektes sind die Gemeinde „Saaleplatte“ und der litauische Honorarkonsul in Erfurt.

Die Kinder beider Schulen in Litauen und Deutschland  haben das Projekt mit Unterstützung der Lehrkräfte selbst geplant und setzen auch das Projekt um. Dies geschieht im Unterricht und auf außerunterrichtlicher Ebene. Der Hort ist ebenfalls involviert. Dabei werden sie von Lehrkräften, Erzieher*innen, Eltern und dem Schulförderverein unterstützt. Die Kinder bleiben aber Hauptakteure im Projekt.

Die Schule und der Förderverein

Der Schulförderverein ist sowohl an der Planung als auch an der Durchführung beteiligt. Er leistet finanzielle Unterstützung für die Schülertreffen in Deutschland und Litauen, die ohne diesen Beitrag nicht stattfinden könnten. Auch nahmen und nehmen Vorstandsmitglieder und Vereinsmitglieder an den Besuchen teil. Der Schulförderverein war bisher und ist auch zukünftig der stabilisierende Faktor für dieses Langzeitprojekt bis 2019. Mitglieder des Vereins beteiligen sich intensiv an dessen Umsetzung und der Öffentlichkeitsarbeit.

Der 1994 gegründete Schulförderverein hat aktive Mitglieder aus der Schülerschaft, den Eltern, der Angestellten und Lehrer der Schule sowie Freunde der Schule. Der Verein unterstützt z.B. die Ausstattung des Computerbereiches, die Unterstützung bei der Herausgabe verschiedener Mitteilungen an der Schule und fungiert als Bindeglied zwischen Schule und Umfeld. Außerdem unterstützt der Verein die Schule bei der Beschaffung von Lehr-, Lern- und Anschauungsmaterial, sowie Ausstattungsgegenständen einschließlich der Wartung und Pflege.

Die Grundschule Wormstedt ist eine ländliche Grundschule  in der Gemeinde „Saaleplatte“. Sie hat 108 Schüler, 7 Lehrkräfte und  5 Horterzieherinnen.
Die Grundschule Wormstedt hat ein europäisches Bildung- und  Erziehungskonzept. Die Schüler, Lehrer und Erzieher haben bisher an zwei mehrjährigen, europaweiten Projekten teilgenommen. Daraus ergab sich eine Profilierung im Bereich der Fremdsprachen. Ab Klasse 1 wird Englisch und ab Klasse 2 kann Litauisch gelernt werden. Es besteht ein langjähriger Partnerschaftsvertrag mit einer litauischen Schule. Als Sinusschule wird einmal im Jahr eine Projektwoche zu mathematisch-naturwissenschaftlichen Projekten durchgeführt. Der Hort zeichnet sich durch offene Hortarbeit und  abwechslungsreiche Feriengestaltung aus. Es gibt einen Kooperationsvertrag mit beiden Kindertagesstätten der Gemeinde.

LinkWebsite der Regelschule Wormstedt

Unseren Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren