Termininfos

Termin Informationen:

  • Mi
    10
    Apr
    2019

    Vortrag: Was bleibt? – Mit dem Erbe Gutes tun

    14:00 - 17:00Nicolaihaus (Grüner Salon), Brüderstraße 13, 10178 Berlin

    Vorträge der Stiftung Bildung zum Thema Erbrecht mit „Mein Erbe tut Gutes“ und einem Fachanwalt.

    Vortrag mit praxisnahen Tipps zur Testamentsgestaltung und Vorsorgevollmacht. Einleitend wird Frau Anger ein paar Worte zur Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum" und ihrem Anliegen vortragen. Anschließend wird Dr. Dietmar Kurze, Fachanwalt für Erbrecht, zu den Themen Erbfolge, Testamentsgestaltung und Vorsorgevollmacht referieren.

    Ab etwa 16 Uhr besteht für Gäste dann die Möglichkeit, mit Vertreterinnen und Vertretern der Mitgliedsorganisationen der Initiative "Mein Erbe tut Gutes" ins Gespräch zu kommen.

    Anmeldung:
    Bitte melden Sie sich bis zum 18. März 2019 verbindlich über Heidi Weschke an: H.Weschke@d-fc.de


⇐ zurück zur Übersicht

Nominierte Projekte für den Förderpreis 2018

  • Puppen sprechen lassen

    Die Kita Wurzelhaus in Halle arbeitet mit ganz besonderen Puppen. Diese „Persona Dolls“ werden genutzt, um mit den Kindern ins Gespräch zu kommen – nicht zuletzt über das Thema Geschlechtervielfalt. Im Projekt „Vielfalt – Vorurteilsbewusste Erziehung mit Hilfe der Persona Dolls“ möchten die Pädagog*innen Diversität erfahrbar machen, das kritische Denken

    Weiterlesen

  • Demokratie und Geschlecht

    Das Projekt „Naturkita“ in der gleichnamigen Einrichtung im brandenburgischen Schulzendorf basiert auf einer demokratiefördernden Pädagogik – und hinterfragt Stereotype. Mit dem Projekt wollen die Pädagog*innen allen Kindern gleiche Bildungserfahrungen ermöglichen und starre Bilder von Männlichkeit und Weiblichkeit hinterfragen. Waldpädagogische Ansätze sowie eine demokratiefördernde Pädagogik bilden dafür die Grundlage. Zahlreiche Aktivitäten

    Weiterlesen

  • Ein Kindergarten frei von Geschlechterklischees - nominiert für den Förderpreis 2018 Jenseits von Blau und Rosa – ein Kindergarten und Geschlechterklischees

    Mit dem Projekt „Rosa gegen Blau, Blau gegen Rosa? Oder: Ein bunter Kindergarten jenseits von Geschlechterklischees!“ mischt der Verein Freier Aktiver Kindergarten in Stuttgart die Farben neu. Geschlechterklischees abbauen – das wollen Kinder, Eltern und das pädagogische Team hier bewusst gemeinsam erreichen. Dabei wird auf bewährte reformpädagogische Ansätze gesetzt, die

    Weiterlesen

  • Reittherapie: Vertrauen gewinnen, Fähigkeiten erproben

    „Überleben“ – für viele Kinder und Jugendliche mit emotionalen und soziale Störungen ist das oberstes Ziel. Helfen kann ihnen die heilpädagogische Reittherapie. Die Stiftung Bildung hat dazu ein Projekt an der Schule Rodenbeck in Minden gefördert.   Mensch und Pferd sind seit jeher in besonderer Weise miteinander verbunden. Früher trugen

    Weiterlesen

  • Warum brennt Feuer?

    An der Grundschule Vahrendorf im niedersächsischen Rosengarten steht „MINT für alle“ auf dem Programm. Mit dem Projekt „MINT für alle“ werden im Sachunterricht der Grundschule Vahrendorf wichtige Fragen zu Naturwissenschaften und Technik gestellt, zum Beispiel: Warum brennt Feuer? Und warum erfrieren Fische im Winter nicht im Wasser? Um diesen Fragen

    Weiterlesen

  • Kinderhaende werden bemalt - Projekt nominiert für den Förderpreis 2018 Weniger binär ist mehr!

    Eine binäre Geschlechterordnung zeigt sich in allen Facetten unserer Gesellschaft und schränkt dadurch den Blick auf die Entfaltungsmöglichkeiten jenseits der engen Rollenvorgaben für die jeweiligen Geschlechter ein. Deshalb ist eine genderreflektierte und vorurteilsbewusste Bildungsarbeit fest im Konzept des Kinderladens Wilde Mö(h)re in Berlin verankert. Von der Kleidung bis hin zur

    Weiterlesen

  • Im Zeichen des Regenbogens

    Der Kita-Förderverein Heidemühler-Rasselbande e. V. aus Berlin hat das Jahr des Regenbogens ausgerufen, um Kinder, Eltern und Fachkräfte für menschliche Vielfalt und vielfältige Lebensentwürfe zu sensibilisieren. Ziel des inklusiven Projektes ist, den Kindern das Thema Vielfalt spielerisch näher zu bringen und Geschlechterstereotype zu hinterfragen. Dies geschieht mit bunten Bastelaktionen, in

    Weiterlesen

  • Botschaften auf dem Boden - Projekt nominiert für den Förderpreis 2018 Von Schüler*innen für Schüler*innen

    Mit der AG Feminismus, Aufklärung, Gender, Diversity wollen die Schüler*innen des Werner-von Siemens-Gymnasiums in Berlin mehr Bewusstsein für Vielfalt schaffen und zu einer offenen Gesprächskultur an ihrer Schule beitragen. Jede Woche nehmen mehr als zehn Schüler*innen an der AG teil und bearbeiten ganz verschiedene Themen, zum Beispiel: Gendervielfalt, berufliche Chancengleichheit,

    Weiterlesen

Unseren Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren