Termininfos

Termin Informationen:

  • Mo
    10
    Dez
    2018

    DigitalQuartett: Tablets kommen, Länder gehen? Wie der DigitalPakt den Föderalismus auf die Probe stellt.

    17:00 UhrBundesverband Deutscher Stiftungen, Mauerstraße 93, 10117 Berlin

    Wir wollen für die Gäste und die Zuschauer im Netz deutlich machen, was der angebliche/angedrohte/mögliche Ausstieg der großen Südländer eigentlich bedeutet. Für #digitaleBildung, den DigitalPakt genau wie für den Föderalismus, sprich den Staatsaufbau.

    Es diskutieren:

    • Margit Stumpp MdB Bündnis90/Die Grünen und Bildungsexpertin aus BaWü
    • Katja Hintze, Stiftung Bildung
    • Pavel Richter, Stiftungen Bundesverband (Digitale Innovation)
    • Christian Füller, Host des DigitalQuartett (Journalist, Pisaversteher)

⇐ zurück zur Übersicht

Nominierte Projekte für den Förderpreis 2018

  • Botschaften auf dem Boden - Projekt nominiert für den Förderpreis 2018 Von Schüler*innen für Schüler*innen

    Mit der AG Feminismus, Aufklärung, Gender, Diversity wollen die Schüler*innen des Werner-von Siemens-Gymnasiums in Berlin mehr Bewusstsein für Vielfalt schaffen und zu einer offenen Gesprächskultur an ihrer Schule beitragen. Jede Woche nehmen mehr als zehn Schüler*innen an der AG teil und bearbeiten ganz verschiedene Themen, zum Beispiel: Gendervielfalt, berufliche Chancengleichheit,

    Weiterlesen

  • Puppen sprechen lassen

    Die Kita Wurzelhaus in Halle arbeitet mit ganz besonderen Puppen. Diese „Persona Dolls“ werden genutzt, um mit den Kindern ins Gespräch zu kommen – nicht zuletzt über das Thema Geschlechtervielfalt. Im Projekt „Vielfalt – Vorurteilsbewusste Erziehung mit Hilfe der Persona Dolls“ möchten die Pädagog*innen Diversität erfahrbar machen, das kritische Denken

    Weiterlesen

  • Klischeefreie Berufswahl - nominiert für den Förderpreis 2018 Mit Kreativität zur klischeefreien Berufswahl

    Das eigene Geschlecht als Kriterium für die Berufswahl? Keine besonders gute Idee: Wenn es um die berufliche Zukunft geht, sollten persönliche Fähigkeiten und Interessen im Fokus stehen. Davon sind auch die Lehrkräfte und Pädagog*innen der Gertrud-Luckner-Gewerbeschule in Freiburg fest überzeugt – sie unterstützen deshalb die Jugendlichen mit dem Theater-Projekt „Egal

    Weiterlesen

  • Hände - Kita in Stralsund - nominiert für den Förderpreis 2018 Glitzersteine in der Bauecke – Bildungskonzept einer Kita

    Durch die Spielecken der Kindertagesstätte „Biene Maja“ in Stralsund weht seit Beginn des Projektes „Gender – Mädchen sind toll und Jungs auch“ ein frischer Wind. Lernen mit allen Sinnen: Das Bildungskonzept der Kita „Biene Maja“ beruht auf einem ganzheitlichen Verständnis. Zukünftig sollen hier auch Geschlechteraspekte stärker berücksichtigt werden. Mit der

    Weiterlesen

  • Ohne Klischees: Manege frei!

    Der Mitmachzirkus „Blubber“ öffnet seine Pforten für die Bilinguale Grundschule „Altmark“ in Stendal. Hier können sich die Kinder individuell ausprobieren und im Team auch Schwieriges meistern. Ob Zirkusdirektor*in oder Clown*in – in der Manege ist für alle eine passende Aufgabe dabei – und für Geschlechterklischees kein Platz. Professionell ausgebildete Artist*innen

    Weiterlesen

  • Kinder forschen - nominiert für den Förderpreis 2018 Forschen ohne Geschlechterklischees

    Im Kindergarten „Die Wühlmäuse“ in Bad Zwesten wird gerne geforscht. Im Mittelpunkt stehen Naturwissenschaften – und dass es beim Experimentieren klischeefrei zugeht. Seit 2013 ist die Kita ein „Haus der kleinen Forscher“. Dabei stehen spannende Experimente aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) auf dem Tagesplan. Spaß machen

    Weiterlesen

  • Warum brennt Feuer?

    An der Grundschule Vahrendorf im niedersächsischen Rosengarten steht „MINT für alle“ auf dem Programm. Mit dem Projekt „MINT für alle“ werden im Sachunterricht der Grundschule Vahrendorf wichtige Fragen zu Naturwissenschaften und Technik gestellt, zum Beispiel: Warum brennt Feuer? Und warum erfrieren Fische im Winter nicht im Wasser? Um diesen Fragen

    Weiterlesen

  • Demokratie und Geschlecht

    Das Projekt „Naturkita“ in der gleichnamigen Einrichtung im brandenburgischen Schulzendorf basiert auf einer demokratiefördernden Pädagogik – und hinterfragt Stereotype. Mit dem Projekt wollen die Pädagog*innen allen Kindern gleiche Bildungserfahrungen ermöglichen und starre Bilder von Männlichkeit und Weiblichkeit hinterfragen. Waldpädagogische Ansätze sowie eine demokratiefördernde Pädagogik bilden dafür die Grundlage. Zahlreiche Aktivitäten

    Weiterlesen

Unseren Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren