Termininfos

⇐ zurück zur Übersicht

  • Mi
    16
    Sep
    2020

    16. September 2020
    10:40 - 11:40Uhr

    Akademie für Ältere
    Haus der VHS
    Bergheimer Straße 76
    69115 Heidelberg
    Vortrag: „9 Tipps zur Testamentsgestaltung und wie Sie mit dem Erbe Gutes tun"
    https://www.mein-erbe-tut-gutes.de/wie-schreibe-ich-ein-testament/

    Veranstalterin:
    Initiative "Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum" (Die Stiftung Bildung ist hier Mitglied)
    Referentin: Susanne Anger

    Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

  • Mi
    16
    Sep
    2020

    Ausstellung
    16. September - 25. Oktober 2020

    Schloss Bruchsal
    Schlossraum 4
    76646 Bruchsal
    „Das Prinzip Apfelbaum. 11 Persönlichkeiten zur Frage 'Was bleibt?'"
    https://www.mein-erbe-tut-gutes.de/die-ausstellung/

    Eintritt frei, Audioguides können kostenlos ausgeliehen werden.

    Öffnungszeiten: Di – So 10 – 17 Uhr
    Montags geschlossen

  • Sa
    28
    Mrz
    2020

    09:30 - 15.00 Uhr
    Ehrenfried-Walther-von-Tschirnhaus-Gymnasium Dresden, Bernhardstraße 18, 01069 Dresden

    Am 28.03.20 findet in den Räumen des Dresdner Tschirnhaus-Gymnasiums der erste sächsische Seminarfachtag in diesem Jahr statt. Dazu wurden Frau Petra Geier vom LaSuB (Thema Ganztagsangebote) sowie Herrn Axel Böhm (Thema Vereinsrecht) als Referierende gewonnen. Beide Workshops laufen dieses Mal parallel ab. Zudem stellen sich mit den Chancenpatenschaften der Stiftung Bildung sowie der GemüseAckerdemie zwei interessante Initiativen vor. Für ausreichende Verpflegung vorort ist gesorgt. http://slsfv.de/seminarfachtag-am-28-03-20-in-dresden/

    Anmeldung:

    Für Mitglieder

    Für Nicht-Mitglieder

    Kosten: Für Mitglieder des SLSFV kostenfrei, für Nicht-Mitglieder wird eine Teilnahmebeitrag von 15,00 € erhoben.

    Kontakt: Sächsischer Landesverband der Kita- und Schulfördervereine e. V. andreas.petermann@slsfv.de 0351/ 828 700 14

  • Sa
    21
    Mrz
    2020

    DER FACHTAG WURDE ABGESAGT!

    Seit 2016 ist der TLSFV Partner der Stiftung Bildung im Patenschaftsprogramm „Menschen stärken Menschen“, das vom Ministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert wird. Ziel des Programms ist es, Kindern und Jugendlichen über Patenschaften Chancen zu eröffnen. Die Paten-Tandems werden vor Ort auf vielfältige Weise begleitet und gefördert.

    Der diesjährige Fachtag möchte den Ehrenamtlichen im Programm Rüstzeug für ihre verantwortungsvolle Arbeit an die Hand geben und einen Erfahrungsaustausch anbieten. Zugleich sind auch Paten-Tandems eingeladen, für die durch die Workshops weitere Chancen eröffnet werden können. Gemeinsames Anliegens aller: „Beste Bildung für alle!“

    www.tlsfv.de

    Anmeldung

    Keine Anmeldung möglich

    DER FACHTAG WURDE ABGESAGT!

    Telefon: 0 36 41- 6 28 3744
    Fax: 0 36 41- 6 28 3746
    E-Mail: info@tlsfv.de
    Web: www.tlsfv.de

    Teilnahmegebühr

    10 € für Mitglieder des TLSFV
    20 € für Nichtmitglieder

    Thüringer Landesverband der Schulfördervereine
    DE96 8305 3030 0000 0309 88
    HELADEF1JEN
    Sparkasse Jena-Saale-Holzland
    Verwendungszweck: Name – Fachtag 2020

  • Sa
    21
    Mrz
    2020

    11:00 - 18:00, Michael-Poeschke-Schule, Liegnitzer Straße 22, 91058 Erlangen

    Der Landesverband lädt am Samstag, den 21.03.2020 ab 11 Uhr zu seinem 3. Seminarfachtag in Erlangen ein zum Thema „Engagement mit Wirkung – Fördervereine aktiv für Kitas und Schulen“ in Räumen der Michael-Poeschke-Schule. Der Seminarfachtag richtet sich an ehrenamtlich Engagierte in Kita- und Schulfördervereinen. Eingeladen sind alle Aktive, Eltern, Lehrkräfte, Jugendliche und Initiativen vor Ort. Andere am Thema Interessierte sind ebenfalls herzlich willkommen. Der im Jahr 2017 gegründete Landesverband der Kita- und Schulfördervereine Bayern (LSFV.Bayern) e.V. steht als starker Partner allen bayerischen Fördervereinen zur Seite und unterstützt durch

    • Vernetzung und Austausch
    • Beratung und Information
    • Fortbildung für Fördervereine
    • Unterstützung bei der Mitgliederverwaltung
    • Öffentlichkeitsarbeit
    • Risikoabdeckung im Ehrenamt durch leistungsfähige
    • Versicherungen und vieles mehr

    Bitte beachten Sie dazu das beiliegende Programm zum Seminarfachtag mit Anmeldungsformular. Der Landesverband freut sich Sie als Teilnehmerin und Teilnehmer begrüßen zu dürfen. Gerne übersendet er Ihnen auch Informationsmaterial zur Mitgliedschaft im Landesverband.

    Anmeldung

    Bitte senden Sie Ihre Anmeldung spätestens bis zum 14.03.2020 mit dem beigefügten Formular (PDF-Datei) an:
    Landesverband der Kita- und Schulfördervereine e.V.
    Carl–Zeiss–Weg 7, 85375 Neufahrn
    E-Mail: anmeldung@lsfv.bayern
    Fax: 08165 96019

    Teilnahmegebühr:

    20,- EUR pro Mitglied, 40,- EUR pro Nichtmitglied (bar zu entrichten zu Beginn der Veranstaltung)

  • Fr
    20
    Mrz
    2020

    DIE VERANSTALTUNG WURDE ABGESAGT

    Bei unserem 1. Spicken vor Ort! in Halle (Saale) freuen wir uns, zum Thema „Chancenpatenschaften umsetzen – Chancengerechtigkeit stärken“ mit Haupt- und Ehrenamtlichen aus Kita und Schule ins Gespräch zu kommen. Neben der Vorstellung von Best-Practice-Beispielen wird es weitere spannende Impulse zum Chancenpatenschaftsprogramm 2020 geben. Zusammen mit den Expert*innen der Bildungsstandorte Sachsen-Anhalts, werden wir die Reichweite und Grenzen der Chancengerechtigkeit durch Teilhabe an KiTa und Schule diskutieren. Wir werden erörtern, welchen Beitrag die Chancenpatenschaften der spendenfinanzierten Stiftung Bildung zur Stärkung der Chancengerechtigkeit leisten können. Unsere Gäste sind: - Prof.*in Dr. Johanna Mierendorff & Dipl. Päd. Gesine Nebe (M.A.) (Segregation und Trägerschaft) - Dr. Karamba Diaby, MdB (Bedeutung von bürgerlichen Engagement in Kita– und Schule) Mit folgenden Fragen möchten wir uns dem Thema Bildungs- und Chancengerechtigkeit nähern: - Wo sehen Sie Bildungsungerechtigkeit in Ihrem Kreis/Stadtteil? - Welche Formen der Benachteiligung begegnen Ihnen im KiTa- und Schulalltag? - Was braucht es Ihrer Meinung nach, um bestehende Ungerechtigkeiten abzubauen?

    Anmeldung
    Keine Anmeldung möglich.

    DIE VERANSTALTUNG WURDE ABGESAGT

    Kosten: Die Veranstaltung wird organisiert von der spendenfinanzierten Stiftung Bildung im Rahmen des Programms "Menschen stärken Menschen - Chancenpatenschaften" vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und ist kostenfrei.

    Kontakt: Bei allen Fragen zur Veranstaltung können Sie sich auch telefonisch an uns wenden. Frau Anna Anger, Telefon: 0171/297 5682 oder patenschaften-st@stiftungbildung.com

  • Sa
    07
    Mrz
    2020

    10:00 - 17:30 Uhr Stiftung Großes Waisenhaus zu Potsdam, Breite Straße 9a, 14467 Potsdam

    Der lsfb-Seminartag am 7. März 2020 in Potsdam wendet sich unter dem Motto „Stark durch Teilhabe: Engagement der Kita- und Schulfördervereine"an alle ehrenamtlich Engagierten. In den Seminaren wird speziell Wissen für Kita- und Schulfördervereine angeboten. Die Veranstaltung bietet auch Raum zum gegenseitigen Kennenlernen und zum Austausch von Erfahrungen. lsfb-Fachleute stehen den ganzen Tag zu Gesprächen bereit.

    Es finden 4 Seminare in 2 Parallel-Blöcken statt. Auch die lsfb Mitgliederversammlung 2020 wird an diesem Tag stattfinden. Hier erhalten alle Mitglieder eine gesonderte schriftliche Einladung.

    Seminarangebote:

    · Vereinsrecht für Fördervereine

    · Steuerrecht für Fördervereine

    · Mitgliedergewinnung und Anerkennungskultur

    · Datenschutz im Förderverein

    Der Flyer zum lsfb-Seminartag mit ausführlichen Informationen zu allen Seminarangeboten wird in Kürze zum Download bereitstehen.

    Preisverleihung: Verleihung des Anerkennungspreises „Stark durch Teilhabe“

    • Schirmherrin Britta Ernst, Ministerin für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg
    • Katja Hintze, Vorsitzende des lsfb
    • Elke Krüger, Geschäftsführerin Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“

    Anmeldung für den Seminarfachtag

  • Mi
    04
    Mrz
    2020

    19:30 Uhr, Langes Haus, Karpfsee 12, 83670 Bad Heilbrunn

    „Auswildern“ bezeichnet den Prozess, kultivierte Pflanzen oder Tiere aus menschlicher Obhut langsam in ein Leben in der freien und wilden Natur zu überführen. Beim Fachsymposium „Auswildern“ werden nicht Tiere und Pflanzen, sondern Ideen und Konzepte ausgewildert – also von der Theorie in die Praxis überführt oder auf ihre Überlebensfähigkeit in neuen und veränderten Zusammenhängen überprüft. Fachkräfte aus Theorie und Praxis, die ihre Arbeit in der Bildung mit einem besonderen Bezug zu Kunst oder Natur verbinden, sind eingeladen, eigene Ansätze vorzustellen, darüber miteinander ins Gespräch zu kommen und sie in andere Kontexte zu verpflanzen. Innovative Beiträge aus der kulturellen Bildung stoßen so beispielsweise auf Methoden aus der Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Dieser interdisziplinäre Austausch soll helfen, voneinander zu lernen und neue gemeinsame Handlungsfelder zu erschließen.

    Das Symposium beginnt am Mittwochabend mit einem Impulsreferat samt anschließendem Gespräch mit Adrienne Goehler​ und Dilan Aytac​ über Zukunft und Kunst des guten Lebens. In praxisnahen Workshops nähern sich die Teilnehmer am Donnerstag tagsüber dem Thema aus verschiedenen Perspektiven, um abends gemeinsam in großer Runde zu philosophieren. Der Freitag ist dem Transfer der Ideen gewidmet und endet mit einem Podiumsgespräch zu Möglichkeiten der Kooperation von Kunst und Natur. Während der gesamten Zeit finden Interventionen und Installationen von Studierenden der Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg​ auf dem Gelände der Stiftung statt.

    Ausführliche Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.​

  • Sa
    29
    Feb
    2020

    29. Februar 2020
    11:00 - 11:45 Uhr

    Inviva Messe Nürnberg
    Messezentrum 1
    90471 Nürnberg
    Vortrag: „9 Tipps zur Testamentsgestaltung und wie Sie mit dem Erbe Gutes tun"
    https://www.mein-erbe-tut-gutes.de/wie-schreibe-ich-ein-testament/

    Veranstalterin:
    Initiative "Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum" (Die Stiftung Bildung ist hier Mitglied)
    Referentin: Susanne Anger

    Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich
    (im Rahmen der Inviva Messe - eventuelle Messetickets müssen erworben werden)

  • Sa
    22
    Feb
    2020

    19. Februar - 11. März 2020

    Marktkirche Hannover - St. Georgii et Jacobi
    Hanns-Lilje-Platz 2
    30159 Hannover

    „Das Prinzip Apfelbaum. 11 Persönlichkeiten zur Frage 'Was bleibt?'"

    https://www.mein-erbe-tut-gutes.de/die-ausstellung/

    Eintritt frei, Audioguides können kostenlos ausgeliehen werden.

    Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr
    Sonderöffnungszeiten: t.b.

  • Di
    18
    Feb
    2020

    18:00 - 21:00 Uhr, Marktkirche Hannover, Hanns-Lilje-Platz 2, 30159 Hannover

    „Was bleibt von mir, wenn ich nicht mehr bin?“ Die Fotografin Bettina Flitner porträtiert elf Persönlichkeiten, die sich mit großer Offenheit auf die Frage einlassen. Ihre großformatigen Fotoarbeiten zeigt die Ausstellung „Das Prinzip Apfelbaum“. Feinsinnig, mehrschichtig, berührend.

    Die Frage „Was bleibt?“ beschäftigt Menschen seit jeher – darüber offen zu sprechen, ist für viele jedoch noch immer ein Tabu. Die Fotografin Bettina Flitner versteht es, die Porträtierten auf einfühlsame Weise für sich zu gewinnen. Sie lassen sie teilhaben an ihrem Nachdenken über das Leben und den Tod, über Erfahrungen und Hoffnungen.

    Entstanden sind großformatige Fotografien, ergänzt mit persönlichen Gedanken der Porträtierten. Die Arbeiten vermitteln eine ganz eigene Stimmung voller Zwischentöne. Sie offenbaren Vergänglichkeit, Verletzlichkeit, Klugheit, Witz, Lebenslust. So gelingt es, einen neuen Blick auf bekannte Persönlichkeiten zu richten.

    Bei ihren Begegnungen wurde Bettina Flitner mit der Kamera begleitet. Die daraus entstandenen Kurzfilme sind Teil der Ausstellung. Sie eröffnen eine zusätzliche Facette. Wer sich einlässt, wird hineingezogen in das „Über sich hinausdenken“ und beginnt unweigerlich selbst damit.

    „Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“ – dieses Martin Luther zugeschriebene Zitat steht Pate für den Titel der Ausstellung. Kein wehmütiger Blick zurück, nicht Trauer oder Trübsal. „Das Prinzip Apfelbaum“ ist ein Bekenntnis für das Leben – und darüber hinaus.

    Anmeldung erbeten an michel.kaltenmark@stiftungbildung.com

  • Mo
    10
    Feb
    2020

    19:00 - 21:00 Uhr, Werkheim Hamburg, Planckstraße 13, 22765 Hamburg

    Herzlich Willkommen beim After-Work-Treff! Sind Sie an Kita oder Schule aktiv? Wollen Sie Kinder und Jugendliche stärken? Haben Sie tolle Ideen für Tandemprojekte? Dann stehen wir Ihnen unterstützend zur Seite und beraten Sie gern! Die „After-Work-Treffen“ sind eine Form des LSFH e.V. für eine inspirierende und in regelmäßigen Abständen geschaffene Zusammenkunft von Mitgliedern aus Kita- und Schulfördervereinen und ehrenamtlich engagierten Menschen. Diese Treffen bieten Raum zum gegenseitigen Kennenlernen, Austausch von Informationen und Ideen für die Arbeit vor Ort und Unterstützung bei Problemen im Verein. An unserem bekannten runden Tischen kann dann jeweils über feste Themen diskutiert, Fragen gestellt und Antworten gegeben werden. Wir freuen uns auf einen regen Austausch und begrüßen dann auch bestimmt einige neue Gesichter und befreundete Mitstreiter*innen.

    Anmeldung: Anmeldungen bitte an: schatzmeister@lsfh.de (Frau König). Wir freuen uns über Ihre Anmeldung, damit wir gut planen können. Sie können aber auch gern noch spontan vorbeikommen.

    Kosten: Diese Veranstaltung findet im Rahmen des vom BMFSFJ geförderten Chancenpatenschaftsprogramms der spendenfinanzierten Stiftung Bildung statt und ist für Sie gebührenfrei.

    Kontakt: Tanja König, schatzmeister@lsfh.de Tel.: 0176-41041044

  • Do
    30
    Jan
    2020

    18:00 - 21:00 Uhr, Am Festungsgraben 1, 10117 Berlin

    Lernt uns kennen! Die Stiftung Bildung lädt herzlich zu ihrem Neujahrsempfang mit Open House ein. In persönlichen Gesprächen werden Eure Fragen zu unseren Handlungsschwerpunkten beantwortet: Chancenpatenschaften zwischen Kindern und Jugendlichen mit und ohne Benachteiligung, das Jugendbeteiligungsprogramm youpaN und unsere Förderungen an Kitas und Schulen im vergangenen Jahr. Es wird berichtet vom bundesweiten Bildungsengagement und von den Erfahrungen der Kita- und Schulfördervereine.

    Um Anmeldung wird gebeten per E-Mail an info@stiftungbildung.com oder per Telefon unter 030 8096 2701.

    Logo des DZI Spenden-Siegel

    Übrigens: Die Stiftung Bildung ist mit dem DZI-Spendensiegel ausgezeichnet worden. Das heißt: Jedes Jahr aufs Neue lassen wir uns prüfen, ob Ihre Spenden transparent und wirkungsvoll für Bildung eingesetzt werden.
    Die Prüfung in diesem Jahr hat bestätigt: Sie können uns vertrauen! www.dzi.de


    Für die Bildung von Kindern und Jugendlichen. An 40.000 Schulen und 50.000 Kitas bundesweit. Verbreitet uns gerne im Freundinnen-, Freundes- und Bekanntenkreis und schenkt uns eine Spende.

  • Do
    09
    Jan
    2020

    11:00 Uhr Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Raum 3, Schiffbauerdamm 40 / Ecke Reinhardtstr. 55, 10117 Berlin

    Zum zweiten Mal führte die Gesellschaft für Konsumforschung im Auftrag der Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“ eine repräsentative Studie zur Bereitschaft des gemeinnützigen Vererbens in Deutschland durch. Die Studie ist deutschlandweit einzigartig. Sie gibt Auskunft über die Bereitschaft der Deutschen, ihr Erbe oder einen Teil davon, einem gemeinnützigen Zweck zukommen zu lassen. In diesem Zusammenhang wurden auch Beweggründe und Vorbehalte potenzieller Erblasser*innen abgefragt, sowie Präferenzen mit Blick auf die begünstigten Zwecke.

    mit: Katja Hintze (Vorstandsvorsitzende der Stiftung Bildung), Holger Hofmann (Geschäftsführer Deutsches Kinderhilfswerk), Thomas Mähnert (Vorstand Johanniter-Unfall-Hilfe), Sabine Jansen (Geschäftsführerin Deutsche Alzheimer Gesellschaft), Bernd Pastors (Vorstand action medeor)


⇐ zurück zur Übersicht

Erklärfilm: Wie wirkt die Stiftung Bildung?

Ihre Spende…

  • fördert Bildung von jungen Menschen vor Ort, an Kindergärten und Schulen.
  • ist ein direkter Beitrag zur Verwirklichung eines fairen Bildungssystems.
  • hilft bei regelmäßiger Wiederholung als gemeinnützige Stiftung finanziell unabhängig zu bleiben und bestmöglich auf die Bildungsbedarfe reagieren zu können.
  • ist steuerlich absetzbar.
  • hat eine große Reichweite: erfolgreiche Bildungsprojekte werden in unserem Netzwerk verbreitet und Engagierte an Kindergärten und Schulen werden durch uns in ihrer Arbeit gestärkt.

Ihre Ansprechpartnerin für Spenden

Porträtfoto von Katja Hintze - Ansprechpartnerin für Spenden

Katja Hintze
Vorstandsvorsitzende
Büro: +49 (0) 30 8096 2701
katja.hintze@stiftungbildung.com

Spendenkonto Stiftung Bildung

GLS Bank
IBAN: DE43 43060967 1143928901
BIC: GENODEM1GLS

Möchten Sie eine Spendenbescheinigung? Dann schicken Sie uns bitte Ihre Adresse an spenden@stiftungbildung.com. Vielen Dank!

Unseren Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren