Träger*innen im Bundesprogramm „Menschen stärken Menschen-Chancenpatenschaften“ empfehlen Verstetigung und Ausweitung

Empfehlung ab 2021 als Antwort auf PISA und Maßnahme für Chancengerechtigkeit, Integration und Demokratiestärkung


Empfehlung an Bundesministerin Dr.in Giffey zur Ausweitung des Bundesprogramms „Menschen stärken Menschen-Chancenpatenschaften“ (PDF-Datei)

Die neuesten PISA-Ergebnisse haben uns erneut vor Augen geführt, dass es in Deutschland bislang nicht gelingt den Zusammenhang zwischen Bildungserfolg und sozio-ökonomischer Herkunft zu entkoppeln. Der gesellschaftliche Zusammenhalt braucht dringend Stärkung und die Zivilgesellschaft ist einsatzbereit, benötigt jedoch finanzielle Unterstützung.

Das BMFSFJ und Bundesministerin Dr.in Giffey haben ein außergewöhnliches Programm was für Chancengerechtigkeit, Integration, Demokratiestärkung und gesellschaftlichen Zusammenhalt auf den Weg gebracht: Das Bundesprogramm „Menschen stärken Menschen-Chancenpatenschaften“.

Außergewöhnliches Bundesprogramm „Menschen stärken Menschen“

Wir – die Träger*innen dieses Bundesprogramms – empfehlen dieses Bundesprogramm und seine Wirkungen auszuweiten und zu verstetigen, um mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt und Chancengerechtigkeit in unserem Land zu generieren.

Dieses Bundesprogramm ist eine Erfolgsgeschichte für Vielfalt, gesellschaftlichen Zusammenhalt und sorgt für mehr Chancengerechtigkeit – bereits jetzt spürbar vor Ort beim einzelnen Kind oder jungen Menschen. Auf Grund seiner – auch von der Begleitforschung belegten – Wirkungen für die Unterstützung von zivilgesellschaftlichem Engagement und für die Erhöhung von Teilhabechancen der beteiligten Menschen, empfehlen wir eine Ausweitung und Verstetigung auf 125.000 Chancenpatenschaften pro Jahr mit 55 Millionen Euro. Wir bitten darum diese Mittel im Haushalt ab 2021 zu berücksichtigen.

Geben Sie noch mehr freiwillig und hauptamtlich Aktiven die Chance, sich für Integration und gerechte Teilhabe einzusetzen!

Die Träger*innen im Bundesprogramm „Menschen stärken Menschen“:

AWO Bundesverband, Balu und Du, Bürger helfen Bürgern Hamburg, BürgerStiftung / Mentor.Ring Hamburg, Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen, Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros, Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement, Bundesverband Deutscher Stiftungen, Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung, djo – Deutsche Jugend in Europa, Kompetenzzentrum Pflegekinder, Rock Your Life, Seniorpartner in School, Sozialdienst muslimischer Frauen, Start with a Friend, Stiftung Bildung, Stiftung Bürgermut, Stiftung Lernen durch Engagement, Türkische Gemeinde Deutschland, Verband für interkulturelle Wohlfahrtspflege, Empowerment und Diversity, Wohlfahrtsstelle der Malikitischen Gemeinde Deutschland, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, Zentralrat der Muslime in Deutschland

Pressekontakt

Sie haben Fragen zu unserer Arbeit und laufenden Aktivitäten? Dann kontaktieren Sie uns.

Pressestelle:
Jan Bruns, Sarah Pöhlmann

Vorstandsvorsitzende:
Katja Hintze

E-Mail:
presse@stiftungbildung.com

Tel.:
+49 (0)30 8096 2701

Mobil:
+49 (0)172 168 6820
(Katja Hintze)

Unseren Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren