Projekttipp: Marcus Ullmann – Singen kann jede*r!

Der Gesangspädagoge Marcus Ullmann hat ein Projekt konzipiert, das sich an mehreren Grundschulen und Kindergärten etabliert hat und sich auch an Standorte der Chancenpatenschaften richtet. Mit seinem Wissen aus langjähriger Erfahrung als Konzert- und Opernsänger möchte der studierte Tenor möglichst vielen Menschen die positiven Eigenschaften des Singens vermitteln. Bereits über 500 Kinder hat er mit seinem Konzept „Gemeinsam lernen, Kinder singen“ erreicht. Die Tendenz ist steigend, auch dank der Weiterentwicklung des Programms zum Online-Format.

In seinen Kursen vermittelt Marcus Ullmann 6- bis 10-jährigen Grundschülern bzw. 4- bis 6-jährigen Kindergartenkindern musikalische Grundbegriffe. Er übt Kinderlieder und Zungenbrecher für richtiges Singen, Atmen und Sprechen mit ihnen ein. Unter seiner Anleitung führen die Teilnehmenden außerdem Dehnungs- und Körperwahrnehmungsübungen aus. Das sorgt für eine verbesserte Haltung und ein gesteigertes Körperbewusstsein. So wird neben dem Mut zum Gesang ebenso Vertrauen und Selbstbewusstsein ausgeprägt.

Auch der Patenschaftsgedanke wird hier großgeschrieben, ganz im Sinne des vom BMFSFJ geförderten Programm der Chancenpatenschaften der Stiftung Bildung. Alle Kinder können gleichermaßen am Programm teilnehmen, ihre persönlichen Startbedingungen zählen nicht mehr. Ausdruck findet dieser Gedanke in dem von Marcus Ullmann eigens komponierten „Tandemlied“. Die Kinder singen es gern zusammen, da es sie ganz besonders miteinander verbindet. Auf Augenhöhe machen sie gemeinsam eine neue Erfahrung und entdecken ganz persönliche Talente. Dieses Gefühl der Verbundenheit wirkt sich positiv auf das Klima der gesamten Schule oder des Kindergartens aus. Beobachten lässt sich dies unter anderem an der Grundschule St. Georg in Urmitz/Rhein, an der Grundschule St. Veit in Mayen sowie an Grundschule und Kindergarten in Halsenbach. Marcus Ullmann stieß hier mit seinem viermonatigen Präsenz-Kurs auf helle Begeisterung.

Seine Weiterentwicklung zum Online-Konzept: „Gemeinsam lernen Kinder singen – verfilmt!“ öffnet das Programm nun für weitere, begeisterte junge Sänger*innen oder solche, die es noch werden wollen. Ganz unabhängig vom Standort macht Marcus Ullmann das gemeinsame Singen mit Abstand unter Berücksichtigung verordneter Auflagen möglich. Mit Hilfe eines professionellen Kameramanns sowie eines Kinderbuchillustrators hat er den Kurs mit neuester Technik vollständig digitalisiert und in 12-stündiges Filmmaterial umgesetzt, unterteilt in 24 Filme à 20 Minuten Unterrichtsstoff.

Trailer "Gemeinsam lernen Kinder Singen - verfilmt!"

Die Betrachter*innen der Videos fühlen sich direkt von Marcus Ullmann angesprochen, ganz so als wäre er anwesend und die Kinder würden vor ihm sitzen. Während er den Unterrichtsstoff vermittelt, wiederholt er die Lieder oder macht auch Pausen, damit die teilnehmenden Kinder etwas Neues ausprobieren können.

 

So lernen die Kinder nicht nur voneinander, sondern auch Selbstverantwortung, einen Umgang mit Kritik ohne Leistungsdruck und somit, sich selbst wahrzunehmen: „Am Ende des Kurses haben die Kinder gelernt, sich und ihre Gefühle musikalisch auszudrücken. Sie sind in der Lage, gemeinsam und auch mehrstimmig zu singen sowie die Musik als Ganzheit von Melodie und Rhythmus wahrzunehmen. (…) Die Art des Lernens mit Bildern, phantasiereichen Geschichten und Tönen lässt sich gut auf andere Fächer übertragen. Die Kinder erkennen erfolgreiche Lernstrategien, erwerben sprachliche und musikalische Fähigkeiten, erfahren die Gemeinschaft sowie ihre Regeln und verstehen: Singen macht Spaß, Singen macht glücklich. Schenken wir den Kindern Vertrauen, geben wir ihnen ihre Stimme.“ (Marcus Ullmann)

Lesen Sie mehr über Marcus Ullmanns Konzept hier sowie mehr über die praktische Umsetzung des Online-Formats hier.

Unseren Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren