Integrative Koch-AG in Marburg (Astrid-Lindgren-Schule)

„wir waren begeistert und werden im herbst kartoffeln ernten (und mit dem traktor fahren :-))“

Den Tandems der Koch-AG mit DaZ-Kindern (mit und ohne Fluchterfahrung sowie mit und ohne körperlicher/geistiger Einschränkung) wurde durch das Programm als besonderes Highlight ein Ausflug ermöglicht. Ohnehin wird gemeinsam gekocht, gegessen und auch die Aufräumarbeiten werden gemeinsam organisiert. Da die kleinen Köche und Köchinnen bereits für den Bereich Lebensmittel und deren Verarbeitung sensibilisiert sind war es eine prima Idee, einmal vor Ort zu sehen wie ein Bio-Bauernhof aussieht. Der Bericht der betreuuenden Pädagogin spricht Bände:

„Bei unserem Besuch in der Seelbacher Ziegenkäserei wurden wir herzlich von der Bäuerin, ihrer kleinen Tochter und der freundlichen Katze empfangen. Nachdem wir die Schweine begrüßt und mit Heu versorgt hatten, erklärte die Bäuerin, wie aus Ziegenmilch Käse entsteht, und dass dabei sehr viel Molke anfällt. Diese durften wir mit Eimern in Schweinetröge füllen, und dann konnten wir mit großem Interesse beobachten, wie sich die Schweine um die letzten Reste im Trog lautstark stritten. Weiter ging es zur Ziegenherde mit 2 Bollerwagen, die alles bereithielten für ein Picknick im Wald. Angekommen bei den Ziegen, mischten wir uns unter die Herde und es wurde ausgiebig gestreichelt. Die Bäuerin zeigte uns, wie gemolken wird und dann durfte, wer wollte, es auch versuchen.
Die Kinder konnten sich kaum von den Ziegen loseisen, aber das Picknick wartete, und der Hunger wurde mit Brot und Ziegenfrischkäse und Obst gestillt. Auf dem Nachhauseweg waren wir uns einig: Wir kommen wieder!!

Herzlichen Dank an den Ziegenhof in Seelbach und an das Projekt Chancenpatenschaften, das diesen Ausflug ermöglichte!“

Foto: © Simone Wittmann

 

Unseren Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren