Förderpreis 2015

Wilhelmsburger Schüler erfinden ihren Stadtteil neu

nominiert für den Förderpreis Verein(t) für gute Schule 2015 Beim freiwilligen Kurs „Wilhelmsburger ErfinderInnen“ haben SchülerInnen der Katholischen Bonifatiusschule in Hamburg Wilhelmsburg die Möglichkeit, mit der interdisziplinären Methode „Design Thinking“ für die von ihnen selbst entdeckten Probleme ihres Stadtteils kreative und innovative Lösungen zu finden.

Weiterlesen

Leer: Chor und Schulband inklusiv und altersgemischt

nominiert für den Förderpreis Verein(t) für gute Schule 2015 Die SchülerInnen der Ludgeri-Schule in Leer wünschten sich „mehr“ und „modernere“ Lieder als die üblichen Stücke aus dem Musikunterricht zu singen . Vor dem Hintergrund der (oft schwierigen) Differenzierung innerhalb einer Klasse entstand die Idee, einen alters- und klassenübergreifenden Schul-Chor und

Weiterlesen

Bad Windsheim: Öko-Strom von der Schülerfirma

nominiert für den Förderpreis Verein(t) für gute Schule 2015 Das Projekt „Schul- und Schülerfirma Steller-Solar-Aktiengesellschaft“ am Georg-Wilhelm-Steller-Gymnasium wurde 2002 von Schülern der Schule aus Bad Windsheim mit ihrem Lehrer für Wirtschaft und Recht gegründet und produziert seither auf dem Schuldach Solarstrom. Das Unternehmen hat in 13 Geschäftsjahren die Produktion von

Weiterlesen

Großhansdorf: My Challenge – Lernen als Herausforderung

nominiert für den Förderpreis Verein(t) für gute Schule 2015 In einem beliebigen mehrtägigen Projekt können die Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen der Friedrich Junge Schule Großhansdorf (FJS) eine „Challenge“ absolvieren, in der sie ihren Alltag hinter sich lassen und sich einer Herausforderung stellen. Dabei verlassen sie die „Komfortzone“ elterlicher

Weiterlesen

Hamburg: Engagement für arme Kinder in Afrika

nominiert für den Förderpreis Verein(t) für gute Schule 2015 2003 hat sich die Klasse 5a des Gymnasiums Eppendorf mit ihrem Klassenlehrer Norbert Grote das Ziel gesetzt, Menschen zu helfen, denen es schlecht geht und die Not leiden, egal ob sie in der Dritten Welt oder in Eppendorf leben. Seit 2012

Weiterlesen

Unseren Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren