Bildung für nachhaltige Entwicklung: Aktion vor Ort

Junge Menschen aus ganz Deutschland demonstrierten im Hambacher Wald gegen seine Abholzung und den Klimawandel. Dafür unterbrachen sie eigens ihre Teilnahme an der youcoN 2018. Vor Ort setzten sie ein Zeichen für mehr Jugendbeteiligung in Zukunftsfragen und praktische Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Aufbruch am Morgen

Am frühen Morgen brechen 40 Jugendliche in Wolfsburg auf und unterbrechen dafür die viertägige youcoN-Jugendkonferenz der Stiftung Bildung. Ihr Ziel: „Sie wollen mitreden und gehört werden“, sagt Johannes Domnick. Als Referent für den Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung ist der 22-Jährige mit auf der Reise, die die Stiftung Bildung zusammen mit der Klima Allianz Deutschland finanziert.

Klimawandel geht alle an

Gerade der Klimawandel betreffe nicht nur Erwachsene. „Er bedroht unser aller Lebensgrundlage und die nachfolgender Generationen“, so Domnick. Zukunftsfähigkeit und Jugendbeteiligung sind daher auch die zentralen Themen der youcoN – zusammen mit der Frage, wie man beides schon in Kitas und Schulen vermitteln und ermöglichen kann.

Diskussionsrunde am Rand des Tagesbau

Vor Ort kann die Gruppe aus Wolfsburg sich ein Bild von der Lage machen und über die aktuellen Proteste und Hintergründe informieren. In einem Demonstrationsmarsch gehen die Jugendlichen bis zu der Waldgrenze und eröffnen dort mit zwei Stühlen symbolisch eine Diskussionsrunde, zu der sie im Vorfeld verschiedene politische Entscheidungsträger*innen eingeladen haben.

Jugendliche werden kaum gehört

„Im Hambacher Wald findet gerade das statt, worüber wir auf der youcoN reden“, sagt Johannes Domnick. Die Veränderung der Gesellschaft hin zu mehr Nachhaltigkeit sei ein Prozess, in dem es unausweichlich zu Konflikten komme. Entscheidend für eine konstruktive Bearbeitung sei eine gute Bildung für nachhaltige Entwicklung. Und: dass alle betroffenen Akteursgruppen beteiligt würden. „Eine dieser Gruppen sind abertausende Jugendliche in Deutschland, die bis heute kaum gehört werden“, so Domnick.

Ein Stuhl bleibt leer

Zur angebotenen Diskussionsrunde am Rand des Tagesbau kommt schließlich leider keiner der geladenen Gäste. Am Ende pflanzen die jungen Menschen Baumsetzlinge, um den Keim für eine aktive Jugendbeteiligung und ein Zeichen gegen die Abholzung des Hambacher Waldes zu setzen. Die Erfahrungen teilen sie in den nächsten Tagen auf der youcoN mit anderen Teilnehmer*innen. Der Erfolg gehört ihnen, denn sie haben auf sich und die Belange junger Menschen aufmerksam gemacht. Video zum Protestausflug anschauen…

Ihre Spende – große Wirkung.
Möchten Sie die Arbeit der Stiftung Bildung unterstützen?
Über unsere Online-Spende geht das schnell und unkompliziert:
» zur Online-Spende
Die Stiftung Bildung fördert damit bundesweit innovative Ideen vor Ort
– über ein Netzwerk von Kita- und Schulfördervereinen.

Unseren Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren