Demokratie und Geschlecht

Das Projekt „Naturkita“ in der gleichnamigen Einrichtung im brandenburgischen Schulzendorf basiert auf einer demokratiefördernden Pädagogik – und hinterfragt Stereotype.

Mit dem Projekt wollen die Pädagog*innen allen Kindern gleiche Bildungserfahrungen ermöglichen und starre Bilder von Männlichkeit und Weiblichkeit hinterfragen. Waldpädagogische Ansätze sowie eine demokratiefördernde Pädagogik bilden dafür die Grundlage.

Zahlreiche Aktivitäten

Das Projekt wird mit vielfältigen und regelmäßigen Angeboten umgesetzt, zum Beispiel mit Reiten, Werkeln, Kochen, Gartenpflege, Theater- und Bibliotheksbesuchen oder Schwimm-, Sprach- und Musikunterricht.

Der Kita-Förderverein

Der Kita-Förderverein Naturkita e. V. hat das Projekt initiiert und hat neben der Akquise finanzieller Mittel auch die Abrechnung übernommen. Darüber hinaus sind die Mitglieder des Fördervereins aktiv an der Umsetzung des Projektes beteiligt. Im Förderverein sind vor allem Eltern und Pädagog*innen aktiv.

Mehr Informationen zum Förderverein finden Sie hier: www.naturkita.de

Der Förderpreis „Verein(t) für gute Kita und Schule“ prämiert seit bereits vier Jahren deutschlandweit erfolgreiche Projekte von Schulfördervereinen und in diesem Jahr erstmals auch von Kita-Fördervereinen. Ziel ist es, in Kita und Schulen wirksame Projekte zu entdecken, zu fördern und zu verbreiten. „Spicken und Nachahmen sind ausdrücklich erwünscht!“, so der Wunsch der Stiftung Bildung. Sie arbeitet dabei bundesweit eng mit den Verbänden der Kita- und Schulfördervereine zusammen. Hier können Sie Projekte wie diese direkt unterstützen: www.stiftungbildung.com/spenden.

Logos für den Förderpreis 2018

Bildrechte:Kita-Förderverein Naturkita e. V., Schulzendorf

Unseren Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren