Kinder bowlen zusammen - Stiftung Bildung hilft

Patenschaften zwischen Kindern mit und ohne Fluchterfahrung

Bowlen verbindet – Tandems in Aktion

Danny Alkhawalda und Vanessa Köder besuchen die Klasse 10a des Gymnasiums Halepaghen-Schule (HPS) in Buxtehude. Seit 2017 initiiert und begleitet ihre Schule „Tandems“ von Kindern mit und ohne Fluchterfahrung und wird dabei durch das Patenschaftsprogramm der Stiftung Bildung unterstützt. Bei einem gemeinsamen Bowling-Nachmittag hatten die Schüler offensichtlich viel Spaß, wie Sie ihrem Bericht entnehmen können:

Bowling der Paten-Tandems

Schülerinnen und Schüler der HPS mit und ohne Flucht- oder Migrationserfahrung waren am 25.1.2018 mit viel Vergnügen gemeinsam bowlen, unter ihnen die Paten-Tandems.

Anfang 2017 begannen wir an unserer Schule das Paten-Tandem-Programm der Stiftung Bildung („Menschen stärken Menschen“) zu nutzen, bei welchem Schülerinnen und Schüler mit und ohne Flucht- oder Migrationserfahrung eine Patenschaft eingehen konnten. Ziel war und ist es, die Schülerinnen und Schüler mit Flucht- oder Migrationserfahrung, die anfangs oder immer noch in Deutschlernklassen lernten, zu unterstützen und verstärkt in unseren Alltag zu integrieren.

Von der Stiftung Bildung erhielt die Schule eine finanzielle Unterstützung, womit wir verschiedene Aktivitäten mit der Paten-Tandem-Gruppe und mit weiteren Schülerinnen und Schülern unternehmen konnten.
Am 25.1.18 fand von 16 bis 19 Uhr ein gemeinsames Bowling zum Abschluss des Paten-Tandem-Projekts für 2017 statt. Alle Paten-Tandems der HPS und weitere Schülerinnen und Schüler, die sich im Sinne des Projekts engagieren, wurden eingeladen.

Die meisten standen pünktlich vor der Buxtehuder Bowlinghalle. Man konnte sehen, wie sehr sich alle auf dem Ausflug gefreut haben. Schülerinnen und Schüler sowie die drei Lehrerinnen (Frau Grünhagen, Frau Jamrozy, Frau Rosche) und der Lehrer (Herr Drescher), die als Begleitung mitgekommen waren, haben bis zum Ende gemeinsam gebowlt und das hat einen sehr positiven Eindruck bei allen Paten-Tandems hinterlassen. Obwohl es einige wenige amüsante technische Unterbrechungen gab, hatten alle sehr viel Spaß und die meisten Schülerinnen und Schüler fanden die Idee für diesen Ausflug sehr beeindruckend und waren sehr motiviert und haben ihre Zeit genossen.

Das Paten Programm war für uns eine große Chance, um uns alle gegenseitig besser kennenzulernen und gleichzeitig uns einzubringen und Zeichen der Toleranz zu setzen. – Die HPS will das Programm für das Jahr 2018 fortsetzen.

Text: Danny Alkhawalda, Vanessa Köver (10a)/Drs
Bildrechte: Drs/Grn

Bewerben Sie sich jetzt!

Ihre Ansprechpartnerinnen

Porträtfoto von Sophie von Wedel - Ansprechpartnerin für Patenschaften

Sophie von Wedel
Projektmanagement Bundesweit
Büro: +49 (0) 30 8096 2701
sophie.von.wedel@stiftungbildung.com

Porträtfoto von Sally Paege - Ansprechpartnerin für Patenschaften

Sally Paege
Projektmanagement Bundesweit
Büro: +49 (0) 30 8096 2701
sally.paege@stiftungbildung.com

Logo der #Tandemtage

Tauchen Sie ein in den Tandemalltag der jungen Engagierten

Projekt Informationsmaterialien

Weitere Informationsmaterialien

Unseren Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren