Hochbeetpflanzung | Stiftung Bildung fördert Urban Gardening Projekt

Stiftung Bildung fördert….Urban Gardening Projekt

…am Ossietzky-Gymnasium in Berlin

Die Schülerinnen und Schüler einer 8. Klasse am Pankower Gymnasium hatten das Grau auf ihrer Bibliotheksterasse satt. Ihr Plan: Ein Urban Gardening Projekt. Der Ort sollte mit Hilfe von Förderern und vereinten Kräften in einen grünen Lern- und Begegnungsort umgewandelt werden.

Das Gartenjahr begann im April 2017: Gemeinsam mit ihrem Biologiefachlehrer Matthias Felsch und den Prinzessinnengärten Kreuzberg stellten sie Hochbeete auf. Nach einem Saatgutworkshop wählten drei Teams aus einem großen Fundus an ökologischem Saatgut aus und bepflanzten nach kurzer Anzuchtphase die Hochbeete. Schon bald zeigten sich erste Grüntöne auf der Terrasse.

„Vom grauen Schulhof zum grünen Lern- und Begegnungsort“

„Angießen und genießen“ war dann das Motto der hochzufriedenen Projektgruppe. Nach einem nassen Sommer konnten die Gärtner*innen im Herbst eine reiche Ernte einfahren und leckere Speisen zubereiten: Kartoffeln, Kräuter, Dicke Bohnen, mehrfarbige Möhren, zarter Mais in 3 Farben, Mangold und Salat und nach dem ersten Frost eine reiche Grünkohlernte.

Im Mittelpunkt des Projekts stand neben der Gestaltung der Lernumgebung das Vermitteln von ökologischem Wissen und nachhaltigem Handeln – zum Beispiel Anbaumethoden, Regenwassernutzung und vertikales Gärtnern.

„Die Terrasse ist grün, die Beete werden bestaunt und erforscht und unsere alte Schule ist um einen schönen neuen Ort reicher geworden“, so Matthias Felsch. „Das neue Gartenjahr wird bereits freudig erwartet.“

Stiftung Bildung fördert Urban Gardening Projekt gemeinsam mit der Karl Schlecht Stiftung

Die Stiftung Bildung hat das Urban Gardening Projekt gemeinsam mit der Karl Schlecht Stiftung im Rahmen des Themenfonds „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und Entrepreneurship Education“ gefördert. Kinder- und Jugendbeteiligung wird dann erfolgreich an Schulen gelebt, wenn Freiraum für eigene Ideen entsteht. Dieser Freiraum ist eine Haltung: Setzen sich Schulleitungen, Lehrkräfte, ehrenamtlich Engagierte gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen dafür ein, findet eine Veränderung der Bildungsstandorte von innen statt und kann nachhaltig Wirkung entfalten.

Die Stiftung Bildung hat einen Themenfonds „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“ ins Leben gerufen, durch den Kinder und Jugendliche in ihrem Engagement für eine Gesellschaft mit Umweltbewusstsein gefördert werden. Hier können Sie Projekte wie diese direkt unterstützen: www.stiftungbildung.com/spenden.

Die Stiftung Bildung bestärkt im Rahmen des UNESCO-Weltaktionsprogramms „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“ junge Menschen darin, sich mit dem Thema BNE auseinanderzusetzen und sich einzubringen. Seit Mai dieses Jahres gibt es bei der Stiftung Bildung deshalb ein Jugendbeteiligungsteam namens youboX: youpan.de.

Logo des DZI Spenden-Siegel

Übrigens: Die Stiftung Bildung ist mit dem DZI-Spendensiegel ausgezeichnet worden. Das heißt: Jedes Jahr aufs Neue lassen wir uns prüfen, ob Ihre Spenden transparent und wirkungsvoll für Bildung eingesetzt werden.
Die Prüfung in diesem Jahr hat bestätigt: Sie können uns vertrauen! www.dzi.de

Bildrechte: Matthias Felsch, Ossietzky-Gymnasium Berlin Pankow


Logo der Stiftung Bildung
Logo der Karl Schlecht Stiftung - Partner der Stiftung Bildung

Stiftung Bildung fördert … diese Projekte haben wir zuletzt durch Spenden unterstützt

Ihre Spende…

  • fördert Bildung von jungen Menschen vor Ort, an Kindergärten und Schulen.
  • ist ein direkter Beitrag zur Verwirklichung eines fairen Bildungssystems.
  • hilft bei regelmäßiger Wiederholung als gemeinnützige Stiftung finanziell unabhängig zu bleiben und bestmöglich auf die Bildungsbedarfe reagieren zu können.
  • ist steuerlich absetzbar.
  • hat eine große Reichweite: erfolgreiche Bildungsprojekte werden in unserem Netzwerk verbreitet und Engagierte an Kindergärten und Schulen werden durch uns in ihrer Arbeit gestärkt.

Online für uns spenden

Die Stiftung Bildung verwirklicht faire Bildungschancen direkt an den Kitas und Schulen vor Ort. Spenden Sie hier

Unseren Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren