Das versammelte youpaN -Nachbericht zur youcoN - Jugenforum für BNE

youcoN – ein Nachbericht

Die Bilanz: 4 Tage, 50 Angebote, über 100 junge Menschen, Gründung eines Jugendforums für Bildung für nachhaltige Entwicklung

„Wir l(i)eben Zukunft!“ – das war nicht nur das Motto der ersten Jugendkonferenz zum Nationalen Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung vom 15. bis 18. September im Haus Neuland in Bielefeld, sondern auch der Spirit der über 100 jungen Menschen, die auf der Konferenz tagten, um die Umsetzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Deutschland voranzubringen.

Eröffnung der Konferenz

Schon die Eröffnung der Konferenz, die vom Jugendbeteiligungsbüro der Stiftung Bildung ausgerichtet und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird, zeigte, dass die Teilnehmenden hier nicht angereist waren, um nur zu reden. Sie wollen Nachhaltigkeit vorleben. Die Begrüßung am Freitagabend durch Nora Orlob (17) und Niklas Hähn (19), die sich selbst für Jugendpartizipation für BNE starkmachen, konnte diese Motivation weiter anfachen. Ebenso die Grußworte von Dr. Roland Bernecker, dem Generalsekretär der Deutschen UNESCO-Kommission und von Rabea Willers aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, die beide die Wichtigkeit von Jugendbeteiligung betonten.

Eindrücke von der youcoN

Tag 2: Workshops, Diskussionen und Vorträge zu BNE

Der zweite Tag der youcoN bot den Teilnehmenden eine breite Auswahl von über 40 Programmpunkten, die ihnen unterschiedliche Zugänge zum Thema Nachhaltigkeit boten. Zugleich wurden neue Perspektiven auf die Rolle von Bildung für die Umsetzung der Ziele nachhaltiger Entwicklung der Vereinten Nationen offengelegt.

Die jungen Menschen konnten dabei u.a. im Workshop „Wir verändern Hochschule – nachhaltig und partizipativ“ vom Netzwerk n eigene Projektideen diskutieren oder mit Unternehmensgrün lernen, wie sie eine „nachhaltige Schülerfirma aufbauen.“

Ganz praktisch konnten die Teilnehmenden die „Energiewende Selbermachen“, indem sie mit der Initiative „Wir ernten was wir säen“ Solarinselanlagen bauten oder Experimente zur Wärmedämmung im Workshop „Nachhaltig Bauen“ des Handwerksbildungszentrums Brackwede machten.

Mehrere Diskussionspanels boten Raum, um das Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. So wurde beispielsweise in der Runde „Ohne uns geht nichts!“ über Bedingungen einer erfolgreichen Partizipation von jungen Menschen geredet.

Verschiedene Vorträge rundeten das Programm ab. Bloggerin Jane Krüger sprach zum „Ökologischen Fußabdruck“, während Franziska Keich darstellte, was ein „nachhaltiges Unternehmen eigentlich ist“.
In den Pausen zwischen den Veranstaltungen konnten die Teilnehmenden auf dem Markt der Möglichkeiten verschiedene Organisationen, Vereine oder Institutionen kennenlernen, die sich für Bildung für nachhaltige Entwicklung einsetzen. U.a waren das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie die Deutsche Sportjugend mit einem Stand vertreten.

Den Abschluss des langen und arbeitsintensiven Tages bildetet das abendliche Kulturprogramm. Die Poetryslammer von I.Slam texteten unterhaltsam und Pan Chimzee ließ den Abend mit einem Wohnzimmerkonzert ausklingen.

Tag 3: Open Space und Gründung des Jugendforums „youpaN“

Tag 3 der Konferenz bot den Teilnehmenden in vielen offenen Formaten die Möglichkeit, ihre Ideen und Gedanken sowie das, was sie am Tag davor erfahren hatten, praktisch umzusetzen oder auch mit anderen zu diskutieren. In den von den Teilnehmenden selbst angebotenen Formaten und Projektwerkstätten wurde beispielsweise über die „Auswirkung des Tierproduktkonsums“ gesprochen oder die Idee zu der App „Check dein Bag“ entwickelt.

Diese berechnet den ökologischen Fußabdruck von Einkäufen bietet zugleich CO²-Ausgleichszahlungen an.

Ganz praktisch wurde in einer Ideenwerkstatt „Nachhaltigkeit getanzt“ und auf einem „Bildungsspaziergang“ im naheliegenden Wald Müll gesammelt.

Um ihre Projektideen mit Anregungen und Tipps zu verbessern, konnten sich die Teilnehmenden parallel zu ihren Workshops in einem Best-Practice-Café mit verschiedenen Akteuren aus dem Bereich BNE austauschen.

Der Höhepunkt des Tages war aber die Konstituierung des Jugendforums youpaN. Um die Jugendpartizipation in der Bildung für nachhaltige Entwicklung zu stärken und junge Menschen an der Umsetzung von BNE in Deutschland zu beteiligen, wurde das Forum gegründet. Es besteht aus 20 jungen Menschen, die sich auf der Konferenz dafür beworben hatten. Sie werden die Ideen aus der Konferenz in den nächsten zwei Jahren im politischen Prozess weitertragen. Einfluss auf die Umsetzung des Nationalen Aktionsplans BNE haben sie dabei auch durch ihren Sitz in der Nationalen Plattform BNE und durch ihre Mitarbeit in den Fachforen.

Abschluss der Konferenz

Den Ausklang der Veranstaltung bildete das Abschlussplenum am Montagvormittag. Die Ergebnisse der letzten Tage wurden noch einmal reflektiert, bewertet und durchlebt.

Pressestimmen

„Die Ideen und Themen bestimmen die jungen Leute selbst“, Deutschlandfunk (19.09.2017).

„Nachhaltigkeit begreifbar machen“, Junge Presse (17.09.2017).


Jugendbeteiligung Bildung für nachhaltige Entwicklung
Die youcoN bildete den Auftakt des Jugendbeteiligungsprogrammes BNE. youpaN ist das Jugendforum, um junge Menschen an der Umsetzung des Nationalen Aktionsplans Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zu beteiligen. Die youboX der Stiftung Bildung begleitet und unterstützt sie dabei. Das Projekt youpaN wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01JO1701 gefördert.

Weitere Informationen zum Jugendbeteiligungsprojekt für BNE finden Sie unter:

www.youbox.jetzt
www.stiftungbildung.com/jugendbeteiligung

Pressekontakt youboX-Büro
Dilan Aytac
Palais am Festungsgraben |Am Festungsgraben 1 | 10117 Berlin
Tel: +49 (0)30 8096 2701 | +49 (0)176 6683 8908
youbox@stiftungbildung.com
www.facebook.de/youbox.jetzt

Ihre Ansprechpartnerin

Porträtfoto von Dilan Aytac - Ansprechpartnerin für Jugendbeteiligung BNE

Dilan Aytac
Projektmanagement
Büro: +49 (0) 30 8096 2701
youboX@stiftungbildung.com

Über unser Jugendbeteiligungs-Projekt

youpaN ist das Jugendforum, um junge Menschen an der Umsetzung des Nationalen Aktionsplans Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) zu beteiligen. Die youboX der Stiftung Bildung begleitet und unterstützt sie dabei.

Das Projekt youpaN wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01JO1701 gefördert.

Mehr Informationen

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website youbox.jetzt

Logo der youboX

Unseren Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren