Nachhaltige Landwirtschaft - Projekt an der Clemensschule - Nominiert für den Förderpreis 2017

Woher kommt die Milch? – Nachhaltige Landwirtschaft in Niedersachsen

Im Projekt Nachhaltige Landwirtschaft und gesunde Ernährung – Gestern. Heute. Morgen! arbeitet der Förderverein der Clemensschule Wesuwe in mehreren Stufen daran, die Grundschulkinder der Clemensschule Wesuwe in Niedersachsen nachhaltig an die Themen moderner Landwirtschaft sowie gesunder Ernährung heranzuführen.

In Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Wesuwe e.V. werden im Frühjahr des Jahres Kinder bei der Aussaat von Pflanzkartoffeln sowie Getreide- und alten Kohlsorten aktiv beteiligt. Dabei werden sie zurückversetzt in die Zeit vor 100 Jahren. Mit altem Gerät wird die Bodenbearbeitung erlebbar gemacht, die Kartoffeln im Nachgang von den Kindern per Hand gepflanzt. Natürlich kommen gegen Ende dieser Aktionen auch hochmoderne Pflanzmaschinen und Traktoren zum Einsatz. Kinder lernen durch das eigene Tun, wie anstrengend und hart die Arbeit vor 100 Jahren gewesen ist und erleben gleichzeitig, wie wichtig ein respektvoller Umgang mit Lebensmitteln ist. Im Jahresverlauf werden das Feld und die Saat von den teilnehmenden Kindern und Lehrkräften sowie Angehörigen des Fördervereins gepflegt und das Wachstum verfolgt. Im Herbst eines Jahres werden dann die Früchte geerntet.

Eine weitere Stufe im Jahresverlauf ist das Thema gesunde Ernährung. In Zusammenarbeit mit dem Emsländischen Landkvolk e.V., dem Land Niedersachsen sowie der Europäischen Union erhalten die Grundschulkinder kostenlos die Chance, über das EU-Schulobst- und -gemüseprogramm einmal wöchentlich frisches Obst und Gemüse zu erhalten. Der Förderverein bereitet die Obst- und Gemüsesorten auf und sorgt für die Verteilung in den Klassen.

Im dritten Schritt macht das Projekt das Thema „Landwirtschaft Heute“ erlebbar. In der Landwirtschafts-AG erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, hochmoderne,
landwirtschaftliche Betriebe aus der Region kennenzulernen. Die Auswahl der Betriebe erfolgt über die jeweiligen Themen der AG. Zum Themenschwerpunkt „Woher kommt die Milch?“ hatten die Kinder die Möglichkeit einen Milch-Zuchtbetrieb in Haren zu besichtigen.

Die Kinder diskutieren dank dem Projekt im häuslichen Umfeld öfter über Themen aus Landwirtschaft und Natur mit den Eltern. Insgesamt wird festgestellt, dass die Sensibilität für einzelne Themenbereiche gestiegen ist.

Mehr Informationen zu dem Projekt Nachhaltige Landwirtschaft und gesunde Ernährung – Gestern. Heute. Morgen! der Clemensschule Wesuwe in Niedersachsen finden Sie hier: www.clemens-schule.de

Dieses Projekt ist nominiert für den Förderpreis „Verein(t) für gute Schule“ 2017.

Wir sind eine Spendenorganisation für Bildung. Der Förderpreis „Verein(t) für gute Schule“ wird erst durch Ihre Spende möglich. In diesem Jahr feiern wir unser 5-jähriges Jubiläum. Schenken Sie uns eine Spende unter www.stiftungbildung.com/spenden


Bildrechte: Förderverein der Clemensschule Wesuwe

Nominierte Projekte für den Förderpreis 2017

  • Global denken – solidarisch handeln. Schulpartnerschaft mit Tansania. Schulpartnerschaft mit Tansania - Freiherr-vom-Stein-Schule - nominiert für den Förderpreis 2017

    Um Ihren Schülerinnen und Schülern die Vielfältigkeit dieser Welt zu zeigen, hat die Freiherr-vom-Stein-Schule in Gladenbach (Hessen) schon seit 1993 eine Schulpartnerschaft mit der Kisomachi Secondary School im Norden Tansanias. Nachdem die Partnerschaft in den ersten Jahren die Form einer „Entwicklungspartnerschaft“ hatte und die räumliche und sächliche Ausstattung der Kisomachi

    Weiterlesen

  • Schule für eine bessere Gesellschaft Schule für eine bessere Gesellschaft - Norbertusgymnasium - Nominiert für den Förderpreis 2017

    Zum Selbstverständnis des Norbertusgymnasiums in Magdeburg (Sachsen-Anhalt) gehört das soziale Lernen. Mit dem Projekt Soziales Lernen – Ausbildung zum Sportassistenten und Jugendgruppenleiter weitete die Schule die sozialen Lerninhalte auf die sportliche und soziale Betreuung von Kindern und Jugendlichen aus. Im Rahmen des sozialen Lernens machen alle Jugendlichen in der Klassenstufe

    Weiterlesen

  • Kleine Solarfahrzeuge – große Wirkung Kleine Solarfahrzeuge bauen - Ferdinand-Braun-Schule - Nominiert für den Förderpreis 2017

    Wie lernen Schülerinnen und Schüler am besten? Richtig, indem sie es selber machen! Aus diesem Grund hat die Ferdinand-Braun-Schule in Fulda (Hessen) zusammen mit dem Schulförderverein Verein zur Förderung technischer Bildung e.V. das Projekt Solar AG gestartet. Ziel der AG ist der Bau eines oder mehrerer Solarfahrzeuge nach Vorgabe eines

    Weiterlesen

  • Lesen mal anders Projekt Lesen mal anders - BBS Marienhain - Nominiert für den Förderpreis 2017

    Literatur erlebbar machen – das lernen die angehenden Erzieherinnen und Erzieher der BBS Marienhain gGmbH in Vechta (Niedersachsen). Ziel des Projektes Leselust statt Lesefrust zum Welttag des Buches ist das Wecken der Leselust bei Kindern und Erwachsenen. Die Teilnehmenden üben unterschiedliche Darbietungsweisen und Methoden, um den Inhalt der Bücher lebendig

    Weiterlesen

  • Ein Förderverein gründet eine Schule Förderverein gründet Schule - Evangelische Grundschule Halle - Nominiert für den Förderpreis 2017

    Engagierte Eltern haben sich in einem Förderverein zusammengeschlossen, um eine Grundschule mit dem Themenschwerpunkt nachhaltige Bildung (Lernen lernen, stärkenbasierter individualisierter Unterricht) zu gründen. So wurde die Idee einer werteorientierten (evangelischen), kindzugewandten (reformpädagogischen) Schule mit Englisch ab der ersten Klasse geboren. Das Engagement der Eltern geht über die nun erfolgreich errichtete

    Weiterlesen

Unseren Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren