Ein Schulförderverein engagiert sich für die Sprintklasse

Förderverein macht sich stark für seine Schule & das Patenschaftsprojekt möglich

Im Rahmen des Patenschaftsprogramms „Menschen stärken Menschen“ fördert die Stiftung Bildung Begegnungen zwischen Kindern und Jugendlichen mit und ohne Fluchterfahrung. Hier erzählen die Engagierten von ihren Erfahrungen und Erlebnissen aus dem Tandemalltag.

Schulfördervereine spielen eine maßgebliche Rolle in der Umsetzung des Patenschaftsprogramms.  Hier finden sich all jene, die sich für ihren Bildungsstandort, die Kinder und Jugendliche und somit für die Zukunft der nächsten Generation engagieren und stark machen. Sie beantragen Fördermittel und verwalten Spenden und Projekte für den Bildungsstandort. Die Vereine sind ein wichtiges Vehikel für das zivigesellschaftliche Engagement im Raum Kita und Schule. Frau Hamfler ist 2. Vorsitzende des Schulfördervereins der Johann Pachelbel Realschule in Nürnberg und erzählt von ihrem ehrenamtlichen Tun für die Jugendlichen:

“Der Förderverein der Johann Pachelbel Realschule hat es sich zum Ziel gesetzt, die Schule finanziell bei Ihrer Lehrtätigkeit und im Schullalltag zu fördern. Wir unterstützen mit unserem Beitrag schulische Einrichtungen, Studienreisen, Schullandheimaufenthalte und Arbeitsgemeinschaften. Beispiele wären hier z.B. sozial schlechter gestellte Schüler*innen bei Klassenfahrten oder Ausflügen im Klassenverband zu unterstützen, ferner haben wir es eingeführt, dass unsere Abschlussklassen feierlich verabschiedet werden. Auch finden wir, dass es sehr wichtig ist, dass es allen Kindern ermöglicht wird an solchen Veranstaltungen teilzunehmen – da darf das vielleicht knappe Budget der Eltern keine Rolle spielen.

Des Weiteren haben wir dieses Jahr erstmalig unsere Sprintklasse unterstützen können, da wir durch unseren Förderverein am Patenschaftsprogramm „Ich. Du. Wir.“ der Stiftung Bildung teilnehmen konnten und so unseren Kindern mit Fluchterfahrung den Einstieg in die Schule so angenehm wie möglich gestalten konnten. Bei der Umsetzung stehen wir mit den Lehrkräften in engem Kontakt und unterstützen wo wir können.

Als Förderverein sind wir auch präsent bei diversen Veranstaltungen der Schule, z. B. bei der Begrüßung der neuen 5-Klässler*innen, beim Sportfest oder mit einem Stand bei den Elternabenden. Denn nur wer vor Ort Präsenz zeigt kann auch neue Mitglieder werben, die wiederum brauchen wir um unsere Schule auch in Zukunft weiterhin unterstützen zu können.”

Das Patenschaftsprogramm der Stiftung Bildung ist Teil des Bundesprogramms „Menschen stärken Menschen“ des Das Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Foto: Archiv Stiftung Bildung.


Mehr Geschichten aus dem Tandemalltag…

Ihre Ansprechpartnerin Chancenpatenschaften

Porträtfoto von Lisa Paetz - Ansprechpartnerin für Chancenpatenschaften

Lisa Paetz
Programmleitung
Chancenpatenschaften
Büro: +49 (0) 30 8096 2701

lisa.paetz@stiftungbildung.com

Logo der #Tandemtage

Tauchen Sie ein in den Tandemalltag der jungen Engagierten

Weitere Informationsmaterialien

Unseren Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren