Kinder im Holzprojekt

„Mir hat gefallen, dass ich das erste Mal mit einer Bohrmaschine gearbeitet habe.“

Ein Holzprojekt verbindet Kinder mit und ohne Fluchterfahrung

Auf den ersten Blick haben Holz, Henna und 5 Schulbands nicht sonderlich viel gemeinsam. Doch waren sie alle beim Willkommensfest der Theodor-Storm Grundschule in Berlin-Neukölln vertreten.

Das farbenfrohe Fest feierte die frisch ausgebildeten Kinder-Streitschlichter genauso wie die Graffiti-Kunstschaffenden unter den Kindern. Das Schulfest wurde von den Eltern, den Kindern und allen Lehrkräften und Schulsozialpädagog*innen gemeinsam ausgerichtet und gestaltet. Neben den herrlichsten kulinarischen Genüssen verzierten Eltern die Arme der Jungen und Mädchen mit filigranen Hennamalereien. Da jede Klasse mindestens eine Band zusammenstellen kann, spielten schlichtweg alle nacheinander am Fest und sorgten so für eine fetzige Geräuschkulisse.

Das besondere Highlight auf dem Fest waren die von den Kindern entworfenen und gebauten, tierischen Holzbänke. Mit Unterstützung des Holzkünstlers Christoph Gramberg haben die Kinder mit und ohne Fluchterfahrung sich erst überlegt, was sie gerne aus Holz erschaffen möchten. Danach bauten sie auf der Basis ihrer Ideen kleine Modelle, die dann in voller Größe von den Kindern gebaut wurden. Eine ganze Projektwoche lang schnitzten, bohrten und sägten die Kinder was das Zeug hielt. „Mir hat gefallen, dass wir mit Holz geschnitzelt haben und dass ich das erste Mal mit einer Bohrmaschine gearbeitet habe“ sagte Angelina aus der 3. Klasse bei der feierlichen Einweihung der Bänke.

Neben dem Holzprojekt, startete die Theodor-Storm Grundschule viele weitere Projekte und wird das auch mit vollem Elan im nächsten Schuljahr weitermachen. Nicht nur die Schule wirkt herrlich belebt, sondern auch die Kinder und ihre Eltern. „Wir freuen uns sehr wenn die Eltern zu uns kommen und wir gemeinsam tolle Arbeit leisten können“ sagte die Schulleiterin Frau Walz, während sie strahlend das bunte Treiben auf ihrem Schulhof genoss. Die rege Zusammenarbeit zwischen der Stiftung Bildung und der Schule, den Eltern, den Lehrkräften und den Schulsozialpädagog*innen gibt den Kindern viel und kreativen Entfaltungsfreiraum.

 

Die Theodor-Storm-Grundschule nimmt teil am Patenschaftsprogramm „Menschen stärken Menschen“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), dass von der Stiftung Bildung in Kooperation mit dem Landesverband Schulischer Fördervereine Berlin Brandenburg e.V. (lsfb) umgesetzt wird.


Mehr Geschichten aus dem Tandemalltag…

Instagram Feed


1
Something is wrong. Response takes too long or there is JS error. Press Ctrl+Shift+J or Cmd+Shift+J on a Mac.

Ihre Ansprechpartnerin für #Tandemtage

Porträtfoto von Sophie von Wedel - Ansprechpartnerin für die Tandemtage 2017

Sophie von Wedel
Projektmanagement Patenschaften
Büro: +49 (0) 30 8096 2701
sophie.von.wedel@stiftungbildung.com

Ihre Ansprechpartnerin bundesweit

Porträtfoto von Gina Friedrich - Ansprechpartnerin für Patenschaften

Gina Friedrich
Projektmanagement bundesweit
Büro: +49 (0) 30 8096 2701
patenschaften@stiftungbildung.com

Informationsmaterialien

Leitfaden "Patenschaften"
(PDF-Datei)

Patenschaftsflyer für interessierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene – Deutsch
(PDF-Datei)

Flyer “Buddy-Program” for interested children, teenagers and adults – English
(PDF-file)

Der Textinhalt unseres Patenschaftsflyers liegt zudem in den Sprachen Arabisch, Farsi, Russisch, Französisch und Serbisch vor und kann bei Bedarf gern zugesandt werden.

Leitfaden "Gemeinsames Ankommen – auch in der Sprache"
(PDF-Datei)

Projektinformation dieser Seite als PDF zum Download
(PDF-Datei)

Evaluationsbericht zum Patenschaftsprogramm 2016
(PDF-Datei)

Unseren Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren