Der Tagesspiegel berichtet über den Sanierungsbedarf der Schulen in Steglitz-Zehlendorf

342 Millionen Euro beträgt der Akutsanierungsbedarf für Schulen in Steglitz-Zehlendorf. Susanne Vieth-Entus und Sylvia Vogt gehen der Frage nach, warum ausgerechnet dieser wohlhabende Bezirk die kaputtesten Schulen Berlins hat. Die Politik habe auf die bauliche Unterfinanzierung erst jetzt reagiert, Eltern hingegen würden schon seit Jahren auf dieses Problem aufmerksam machen. Namentlich erwähnt wird Daniela von Treuenfels, Vorständin der Stiftung Bildung, die schon seit 2007 mit verschiedenen Aktionen auf den schlechten Zustand der Schulen hinweist.

Lesen sie hier den ganzen Artikel

 

Unseren Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren