„Umarmen und Deutsch lernen, zwei Mal pro Woche“ – über 1600 Stiftung Bildung-Patenschaften…

…zwischen Kindern mit und ohne Fluchterfahrung

„Spazieren gehen, Sport machen, Döner essen, Umarmen, Deutsch lernen zwei Mal die Woche“ schreibt ein Kindertandem einer Grundschule in ihre gemeinsame Patenschaftsvereinbarung. Sie gehen in die vierte Klasse und haben sich gerade erst kennengelernt, weil die Familie des einen Kindes geflüchtet ist. Dies ist eine von 1623 Patenschaften, die die Stiftung Bildung in 2016 zwischen jungen Menschen mit und ohne Fluchterfahrung gefördert hat.

Das Programm der Stiftung Bildung steht unter der Überschrift „Ich. Du. Wir.“ „Im Rahmen unseres Patenschaftsprogramms geben wir Kitas, Schulen und ihren Fördervereinen die Möglichkeit, ihre Ideen zur Stärkung des Miteinanders zu verwirklichen“, sagt Katja Hintze, Vorstandsvorsitzende der Stiftung Bildung. „Unsere Unterstützung richtet sich hierbei ganz nach dem Bedarf am lokalen Bildungsstandort.“ Dies können Coachings, Workshops und Seminare für Lehrkräfte und Engagierte zu den Themen „Interkulturelle Kompetenzen“ oder „Traumabewältigung“ oder auch Gruppenaktivitäten für die Patenschaftstandems sein. Die Vielfalt dieses Jahr ist bereits groß und reicht von Ausflügen und kulturellen Begegnungsfesten über Theater- und Musikprojekte bis hin zu gemeinsamen Wochenend-Camps mit Erlebnispädagogik und Teambuilding-Spielen.

Wir freuen uns auf weitere 1.000 Patenschaften insbesondere mit Kita- und Schulfördervereinen.
Machen Sie mit! Mehr Informationen zu unserem Patenschaftsprogramm und den bereits geförderten Projekten finden Sie auf: www.stiftungbildung.com/patenschaften.

Im Januar diesen Jahres war Auftakt des Bundesprogramms „Menschen stärken Menschen“ des Bundesministeriums Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), mit dem bis zu 25.000 neue Patenschaften zwischen Menschen mit und ohne Fluchterfahrung gefördert werden sollen. Die Stiftung Bildung ist mit den Kita- und Schulfördervereinen und ihren Landesverbänden in Berlin-Brandenburg und Thüringen Programmpartnerin und kann Ihr Engagement für Menschen mit Fluchterfahrung aus Bundesmitteln fördern.
Die Stiftung Bildung ist vielfältig aktiv. Wenn Sie Projekte wie dieses in Zukunft mit einer Spende unterstützen wollen, dann klicken Sie hier.

Unseren Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren