Schüler bei der Nachhilfe

Schüler helfen Schülern

Schülerhilfe durch „Teamer“

Im Rahmen des Projekts „Schüler helfen Schülern“ leisten Jugendliche der Grundschule Winsen Schülerhilfe der besonderen Art. Sie unterstützen Mitschüler*innen täglich zwei Stunden lang bei den Hausaufgaben, leisten ihnen Gesellschaft und bieten verschiedene Projekte an. Die „Teamer“, Jugendliche ab 14 Jahren, lernen dabei, Verantwortung zu übernehmen. Sie kommen auch mit pädagogischen Grundprinzipien in Berührung, die sie in der Praxis umsetzen können.

Die teilnehmenden Schüler*innen können selbständig lernen, erhalten bei Bedarf aber auch Hilfe von den Teamern. Anschließend hilft man sich gegenseitig oder bringt sich in eines der vielen Projekte ein. Neben Basteln und Pflanzen besteht beispielsweise auch die Möglichkeit, Fahrräder wieder instand zu setzen. Nachdem man gemeinsam gegessen hat, wird zusammen ein Abschlussspiel gespielt.

Diejenigen, die das Angebot wahrnehmen, sind vor allem Kinder mit Migrationshintergrund oder aus benachteiligten Familien. Sie  werden im Rahmen des Projekts in ihren Sozialkompetenzen und in ihrem Selbstbewusstsein gefördert. Sie erfahren Gemeinschaft, Wertschätzung und schulische Unterstützung. Ein gestärktes Wohlbefinden verbessert erfahrungsgemäß auch ihre Lernvoraussetzungen. Schüler mit Migrationshintergrund können ihre Deutschkenntnisse verbessern. Die Eltern werden somit entlastet.

Aber auch die „Teamer“ profitieren ihrer Arbeit. Sie lernen Verantwortung für andere zu übernehmen und eignen sich organisatorische Fähigkeiten an. Darüber hinaus lernen sie pädagogische Grundprinzipien in der Theorie und in der Praxis kennen. In einer Jeden Tag findet eine Reflexionsrunde mit einer pädagogischen Fachkraft statt. Hier können die Teamer ihre Erfahrungen besprechen und Lösungsansätze für Probleme in der Schülerhilfe finden.

Die Schule und der Förderverein

Die Schule arbeitet eng mit der Migrationsbeauftragten der Gemeinde Hinzen zusammen, die Migranten über das Projekt „Schüler helfen Schüler“ informiert und zu der Schule begleitet. Ermöglicht wird das Projekt durch die finanzielle Unterstützung der Jugendhilfe, der Schule und des Fördervereins.

Der Verein besteht in seiner jetzigen Form seit April 2011 und hat die Aufgabe, in Zusammenarbeit von Eltern, Lehrern und Schülern, die Erziehung und Bildung der Schülerinnen und Schüler zu fördern. Er gewährt Zuschüsse für Aktivitäten einzelner Klassen oder Arbeitsgruppen, unterstützt verschiedene Projekte an der Schule und bezuschusst Klassenfahrten.

Die musikalische Grundschule Winsen (Aller) wird derzeit von etwa 500 Schülerinnen und Schülern besucht. Man achtet besonders auf eine entspannte Atmosphäre, in der in gegenseitiger Wertschätzung mit einander umgegangen wird. Die Schüler werden durch Musik und zu mehr Musik motiviert und können an dem Ganztagsangebot der Schule teilnehmen.

Unseren Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren