Mainz: sozialpolitische Tage

nominiert für den Förderpreis Verein(t) für gute Schule

Das Projekt sozialpolitische Tage am Schlossgymnasium in Mainz besteht aus zwei Teilen – einem praktischen und einem theoretischen Teil. Bei Ersterem bekommen die Schüler die Möglichkeit, Menschen außerhalb ihres alltäglichen Lebens zu begegnen. Dies geschieht zum Beispiel in Förderschulen, Asylbewerberheimen, Hospizen, sowie im Frauennotruf oder bei der Mainzer Tafel. Im theoretischen Teil finden zwei Podiumsdiskussionen mit Lokalpolitikern und speziellen Vertretern zu den Themen Sterbehilfe und Gemeinschaftsschule statt.

Ziel dieser Projekttage ist, dass Interesse von Schülern an ehrenamtlichen Tätigkeiten zu wecken und gleichzeitig Toleranz durch Begegnungen mit Menschen außerhalb des persönlichen Umfelds aufzubauen.

Die Teilnahme an den Projekttagen beruht auf freiwilliger Basis. Der praktische Teil – die Exkursionen – finden abhängig von Institutionen von Montag bis Mittwoch in der letzten Schulwoche statt. Bei einigen Exkursionen ist davor ein Zusammentreffen notwendig, um die Thematik aufzuarbeiten. Am Donnerstag in jener Woche finden die Debatten statt. Alle Veranstaltungen im Rahmen der sozialpolitischen Tage verlaufen während bzw. neben dem normalen Unterricht.

Im Oktober letzten Jahres bildete sich ein Ausschuss aus den drei Säulen der Schulgemeinschaft (Lehrern, Eltern, Schülern), der die Organisation des Projektes übernahm. Hier wurden die Exkursionen geplant, außerdem die Diskussionen organisiert und Gastredner eingeladen.

Die Idee zu diesen Projekttagen stammt von einer Schülerin, die ebenfalls in der Schülervertretung (SV) Mitglied ist. Außerdem wirken zahlreiche Schüler in der Organisation d.h. im Ausschuss mit. Die Leitung obliegt der oben genannten Schülerin. Darüber hinaus werden einige Exkursionen von volljährigen Schülern eingereicht und von ihnen auch begleitet. Die Moderation der Debatten übernahmen auch Schüler.

Der Schulförderverein berät in erster Linie die ausführenden Lehrer und Schüler, auch sind einzelne Fördervereinsmitglieder selbst im Ausschuss tätig. Die Vermittlung von Kontakten und das Stellen einiger Aufsichtspersonen für die Exkursion sind auch Aufgabenbereiche des Fördervereins.

Am 14. Juni 1976 ist der Schulförderverein gegründet worden, um die Erziehung der Schüler und Schülerinnen am Schloss Gymnasium zu fördern. Im Wesentlichen besteht der Verein aus Eltern, wobei ebenfalls ein Lehrer im Vorstand sitzt.

Link Website des Schlossgymnasiums Mainz

 

Unseren Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren